Weihnachten im Süden: Gran Canaria

22. November 2017 | Von | Kategorie: Reisetipps, Spanien
Fotolia_177502357_S_aquiles1184

Foto: Fotolia/aquiles1184.


Für uns Mitteleuropäer eher ungewöhnlich: Weihnachten in T-Shirt bei warmen Temperaturen. In vielen südlicheren Ländern ist das aber völlig normal.  Zum Beispiel in Spanien. Wir verraten euch, wie Weihnachten auf Gran Canaria aussieht.

Nicht nur die Temperaturen (durchschnittlich sind es auf Gran Canaria im Dezember 21 Grad) sondern auch der weihnachtliche Schmuck fällt auf Gran Canaria etwas anders aus als bei uns. Eigentlich gehört ein klassischer Weihnachtsbaum nicht zur traditionellen Weihnachtskultur, er hat sich aber in den vergangenen Jahrzehnten dort eingeschlichen. Die Beschaffung ist jedoch gar nicht so einfach. Denn Tannenbäume gibt es zwar zu kaufen, jedoch nur in ausgewählten Gartencentern – und dann für überdurchschnittliche Preise. Auch die Nadelgefahr ist angesichts der Temperaturen hoch. Künstliche Bäume stehen dementsprechend hoch im Kurs auf der Insel.

Auf öffentlichen Plätzen, wo wir die schönsten lichtbehangenen Tannen zur Weihnachtszeit kennen, stehen auf Gran Canaria Palmen mit Lichterketten – oder ebenfalls künstliche Bäume. Sehr oft erstrahlen sie in einem bläulichen Ton.


Weihnachtsmärkte und andere Veranstaltungen

An den Adventswochenenden findet ein Weihnachtsmarkt im Süden der Insel statt: im Hotel Maritim Playa, Maspalomas, Avenida Tenerife 10. Er ist für jedermann geöffnet – von Freitag bis Sonntag, ca. 16 bis 22 Uhr. Auch gibt es einen Weihnachtsmarkt im Einkaufszentrum Yumbo in Playa del Inglés. Hier erwarten euch Glühwein, Weihnachtsgebäck und Kunsthandwerk. Auch wird ein acht Meter hoher Weihnachtsbaum aufgestellt. Besonderes Higlight: Eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen, während die Sonne draußen scheint und andere sich am Strand vergnügen.

Im Norden der Insel sind die großen Einkaufszentren in Las Palmas ebenfalls mit großen Weihnachtsbäumen geschmückt. An der Promenade des Strandes von Las Canteras wird jedes Jahr ein riesiger Weihnachtsbaum aufgebaut, der immer in neuen Varianten geschmückt und beleuchtet ist. Am Strand wird eine Sandskulpturen-Ausstellung (Belen de Arenas) mit weihnachtlichen Motiven aufgebaut, die von Künstlern aus aller Welt gestaltet wird, mit teils beeindruckenden Motiven. Der Eintritt ist frei, eröffnet wird am 6. Dezember.

 

 

Ferienwohnungen in der Nähe:

* Nachtpreis bei 7 Übernachtungen

Kommentare sind geschlossen