Der Winter hat Einzug gehalten, Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu. Das ist genau die richtige Zeit, um einen Urlaub auf den Kanarischen Inseln einzuplanen und somit dem schlechten Wetter in Deutschland zu entfliehen. Gerade zur Weihnachtszeit sind die Kanaren das ideale Reiseziel, wenn Sie bei frühlingshaften Temperaturen Energie tanken und ein unvergessliches Weihnachtsfest erleben möchten. Die Kanarischen Inseln locken ganzjährig mit warmen Temperaturen und einem angenehmen Klima. Auch in der Weihnachtszeit können Sie Ihren Urlaub bei milden Temperaturen ab 20 Grad genießen und müssen sich nicht in warme Strickpullover und Decken hüllen. Dennoch müssen Sie auch bei Ihrem Kanaren Weihnachtsurlaub nicht auf die weihnachtliche Stimmung verzichten. Nicht nur landschaftlich ein Highlight ist die im Nordosten gelegene Insel Lanzarote. Die vulkanisch geprägte Insel bietet darüber hinaus nämlich auch noch viele Möglichkeiten, um die landestypischen Weihnachtsbräuche und Traditionen näher kennenzulernen. Mit unseren nachfolgenden Tipps wird Ihr Weihnachtsurlaub auf Lanzarote garantiert zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Famara Lanzarote
Famara Lanzarote // Bild:Pixabay CC0, antoniojuan2

 

1. Traditionelle Weihnachtskrippen und geschmückte Straßen

Wie auch hierzulande sind die Straßen der Dörfer und Städte auf Lanzarote festlich geschmückt und überall können Sie einzigartig gestaltete Weihnachtskrippen – auch Belén genannt – bestaunen. Während in Deutschland in der Adventszeit beleuchtete Weihnachtsbäume die Innenstädte schmücken, finden Sie auf Lanzarote in vielen Ortschaften traditionelle Weihnachtskrippen, die mit einer großen Liebe zum Detail gestaltet werden. Hierbei hat sich eine ganz besondere Tradition entwickelt. In vielen Krippen finden Sie den „caganer“ – was übersetzt „kleiner Scheißer“ bedeutet – verborgen hinter Büschen oder Sträuchern seine Notdurft verrichtend. Aber auch von dieser Kuriosität abgesehen, sind die Weihnachtskrippen auf Lanzarote sehenswert.

Ein besonderes Highlight auf Lanzarote ist zum Beispiel die lebensecht nachgebildete Krippe in Teguise. Hier erwartet Sie zwischen dem 16. und 18. Dezember außerdem auch ein Markt auf dem Kunsthandwerk, Krippenfiguren und traditionelles Weihnachtsgebäck angeboten werden. Die größte Weihnachtskrippe der Insel können Sie hingegen in Yaiza ab dem 9. Dezember besuchen. Die Eröffnung der Krippe wird feierlich zelebriert und Besucher können sich auf verschiedene Darbietungen freuen. Wenn Sie keine Weihnachtskrippe verpassen möchten, dann können Sie sich im Rathaus von Tias zu einem einzigartigen Stadtrundgang zu den Krippen von Lanzarote anmelden.

2. Paraden stimmen auf die Festtage ein

Eine Weihnachtstradition der besonderen Art erwartet Sie in dem Ferienort Puerto del Carmen, der an der Südostküste von Lanzarote liegt. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit findet hier die Santa Parade statt und stimmt die Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Die Parade beginnt am Fremdenverkehrsbüro an der Avenida de las Playas und endet am Plaza del Varadero. Nach der Parade erwartet die kleinen Besucher noch eine Märchenstunde in drei Sprachen sowie der Auftritt eines Clowns. Die älteren Zuschauer kommen jedoch ebenfalls nicht zu kurz. Sie können sich über eine Jugend Fiesta und ein Konzert freuen.

3. Weihnachtliche Köstlichkeiten auf Lanzarote

Selbstverständlich ist zur Weihnachtszeit auf Lanzarote auch für das leibliche Wohl gesorgt. Eine Süßigkeit, die Sie und Ihre Lieben auf keinen Fall verpassen sollten, ist das vom spanischen Festland stammende Turrón. Diese Nascherei ist aus Eiweiß, Zucker, Honig und Mandeln hergestellt und nicht nur bei den Einheimischen heiß begehrt.

Turrón
Turrón // Bild: PixabayCC0, Hans

Daneben erhalten Sie auf Lanzarote aber auch viele Leckereien, die Sie auch von Ihrem heimischen Weihnachtsfest kennen. Dazu gehören zum Beispiel heißer Glühwein, würzige Lebkuchen, saftiger Stollen und vieles mehr.

Ferienwohnungen in der Nähe:

* Nachtpreis bei 7 Übernachtungen
Author