Strandurlaub = Sonnenbaden und Faulenzen – diese Gleichung kennen Kinder noch nicht. Sie möchten am Meer vor allem schwimmen, herumtoben und abwechslungsreichen Spielspaß erleben. Für einen gelungenen Familienurlaub am Strand kommen hier daher Ideen für 5 tolle Spiele am Strand, bei denen auch Sie bestimmt gerne mitmachen.

1. Eines der nützlichsten Spiele am Strand: mit der Sonnencreme malen

Bevor es ans Plantschen und Kleckerburgen bauen geht, sollten Sie Ihre und die Haut Ihrer Kinder gut mit Sonnencreme schützen. Für einen lustigen Auftakt Ihres Strandtages könnten Sie dabei alle Ihrer künstlerischen Ader freien Lauf lassen. Zuerst verzieren Sie Ihre Kids mit fröhlichen Smileys, Fischen, Blumen oder Buchstaben. Ist die Sonnencreme dann verrieben, ist der Nachwuchs dran und darf Sie mit fantasievollen Figuren bemalen.

2. Strand-Dart: eines der Spiele am Strand, das Groß und Klein gefällt

Kreative Beach-Dart Zielscheibe
Kreative Beach-Dart Zielscheibe – Foto: Pixabay CC0, jackmac34

Um am Strand Dart zu spielen, benötigen Sie keinerlei Equipment. Mit einem Stöckchen oder einem Hering Ihrer Strandmuschel zeichnen Sie eine Dartscheibe mit drei Kreisen in den Sand. Dann werfen Sie mit Muscheln auf diese Zielscheiben. Damit es dabei fair zugeht, dürfen jüngere Kinder natürlich etwas näher herangehen als die älteren Geschwister und Eltern. Vorab vereinbaren Sie, welcher Kreis wie viele Punkte einbringt. Am Schluss wird abgerechnet und der Sieger darf sich ein Eis kaufen – und die Verlierer bekommen natürlich auch eins.

3. Ideal für heiße Sommertage: Marco Polo

Spielidee "Marco Polo"
Spielidee „Marco Polo“ – Foto: Pixabay CC0, tommyleroux720

Dieses Fangspiel im Wasser für etwas größere Kinder gehört in den USA und in Australien zu den beliebtesten Spielen am Strand. Voraussetzung ist eine ausreichend große Flachwasserzone. Einem Kind werden dafür die Augen verbunden. Dann muss es als Fänger die anderen Schwimmer finden. Für eine bessere Orientierung ruft es immer wieder „Marco“ und die anderen Spieler antworten mit „Polo“. Wer gefangen wird, ist der nächste Fänger. Aus dem Wasser laufen gilt nicht. Bemerkt „Marco“ den „Fluchtversuch“, heißt es „Fisch aus dem Wasser“ und der Ertappte schlüpft in die Rolle des Fängers.

4. Spielidee für kleine Tüftler: am Strand eine Sonnenuhr basteln

Um eine Sonnenuhr am Strand zu basteln, braucht man nur ein möglichst gerades Stöckchen und einige Steine. Der Stock oder Stab wird senkrecht in den Sand gesteckt. Dann heißt es im Stundentank nachsehen: Wohin fällt der Schatten jetzt? Wo der „Zeiger“ steht, wird die Uhrzeit markiert. Dafür können Sie mit einem Stift einen Stein beschriften oder Ihre Kinder malen die Zahlen mit dem Finger in den Sand. Aber Achtung: Damit die Sonnenuhr vor Sonnenuntergang nicht der Flut zum Opfer fällt, sollte sie sich nicht zu nahe am Spülsaum befinden.

Für eine alternative Bauweise könnten Ihre Kinder den Stab auch in eine mit Sand gefüllte Blechdose stellen und diese mittig auf einem großen Blatt Papier platzieren. Darauf lässt sich dann ganz leicht die jeweilige Uhrzeit schreiben.

5. Zeit zum gemeinsamen Träumen: Wolkenbilder entdecken

Spiele am Strand - Wolkenbilder entdecken
Spiele am Strand, Wolkenbilder entdecken – Foto: Pixabay CC0, Pexels

Über den ansonsten strahlend blauen Himmel über dem Meer ziehen einige Wolken? Dann herrschen ideale Bedingungen für das Spiel „Wolken entdecken“, das sich für Kinder ab etwa vier Jahren eignet. Dafür legen Ihre Kinder und vielleicht auch Sie sich ganz entspannt auf den Rücken und beobachten die weißen Gebilde am Himmel: Wer hat schon den feuerspeienden Drachen gesehen und ist der majestätische Löwe vielleicht eher doch ein Hündchen? Bei der Fortgeschrittenen-Variante dieses Spiels dürfen die Kinder Geschichten erfinden. Verändert sich ein Wolkenbild, wird ein neues Kapitel aufgeschlagen oder es beginnt eine andere Story.

Titelbild: Pixabay CC0, felix_w
Author