Wir haben für Euch zwei von Deutschlands bekanntesten Familienblogger nach Ihren Tipps für einen Urlaub mit der Familie gefragt. Hier sind Ihre Empfehlungen für Euch:

1. Stadt Land Mama – Platja de Sant Joan, Mallorca, Spanien

Stadt Land Mama
Katharina und Lisa von Stadt Land Mama

Katharina und Lisa haben beide jeweils drei Kinder, die eine wohnt mit ihrer Familie auf dem Land, die andere in der Stadt. In ihrem Blog Stadt Land Mama schreiben sie über Familienleben und Mutterschaft in allen Facetten. Es geht um Gefühle und Alltag, Versagen und Glück – und alles, was ihnen sonst noch im Leben mit Kindern durch den Kopf geht. Rein zahlenmäßig gehören sie zu den größten Elternblogs im deutschsprachigen Raum.

Katharina und Lisa  von Stadt Land Mama empfehlen als Familien Reiseziel den Platja de Sant Joan auf Mallorca

Der Platja de Sant Joan liegt relativ versteckt im Norden der Balearen-Insel Mallorca. Man sieht ihn von der Straße aus nicht. Wie ein liegendes Krokodil ragt das Stückchen Land ins Mittelmeer, das die eine kleine Bucht von einer weiteren Bucht fern der Touristenmeilen trennt.

Platja de Sant Joan
Platja de Sant Joan, Mallorca

Wer die kleine Strandperle entdecken will, muss aus dem Auto oder vom Fahrrad steigen und über die steile Brüstung schauen. Das tun – zu unserem Glück – die wenigsten. Für uns ist dies der perfekte Familien-Urlaubs-Ort. Trotz des hohen Touristenaufkommens im Sommer sind wir an unserer kleinen Platja oft ungestört.
Und während wir Eltern den Blick einfach in die Ferne richten, können sich die Kinder ohne Hilfsmittel einen ganzen Vormittag selbst beschäftigen – mit Dünenhüpfen, Muscheln sammeln, Blüten raten oder Krebse beobachten. Die kleinen Tierchen sammeln sich rund um Ostern auf dem “Krokodil” und rennen quer durch die Gegend. Werden die Krebse langweilig, können kleine Kletterer mühelos über den Felsen in die nächste Bucht flitzen. Die ist zwar von der Straße einsehbar und deswegen voller, aber dafür gibt es auch ein Büdchen mit Eis und Limo.
Noch besser als der Süßkram ist aber, dass wir hinter dem Tresen erkannt werden. Sie kennen dort unsere Namen. Und sie werden nicht müde, unseren Kindern auch für den hundertsten Handstand zu applaudieren. Für uns einfach nur göttlich!

Fotos: Stadt Land Mama, Christoph Michaelis

2.  Wanderlust Baby, Bali (Indonesien)

Wanderlustbaby
Wanderlustbaby Betreiberin Alina Schmid mit Familie, Foto: Alina Schmid

Alina Schmid bloggt auf der Webseite Wanderlust Baby über das Leben und Reisen mit Baby & Kind! Tipps, Tricks, Erfahrungsberichte und einfach ehrliche Empfehlungen.

Auf in die Tropen – Familienurlaub auf Bali!

Darf es auch ein exotischeres Reiseziel für den Sommer sein? Dann können wir die wunderbare Insel Bali in Indonesien wärmstens empfehlen. Mit ein paar guten Strategien, lässt sich der lange Flug mit dem Kind gut managen. Oft meint man, dass die asiatischen Länder eher ein perfektes Reiseziel für den Winter sind – doch gerade Bali lockt in den Monaten Mai bis Oktober mit bestem Sommerwetter. Auf dieser abwechslungsreichen Insel gibt es tolle Aktivitäten für die ganze Familie: Wandern auf den beindruckenden Reisterrassen Tegalalang oder Jatiluwih, Affen füttern im Monkey Forest in Ubud, Besichtigen von wunderschönen Tempel wie Uluwatu und Tanah Lot oder auch einfach gemütlich den Strand und das Meer genießen. Dabei frische Kokosnüsse trinken und massenweise reife Früchte essen – für uns absolut perfekt! In Canggu trifft man auf begeisterte Surfer, denen man beim Wellenreiten zuschauen kann – oder man probiert es selbst aus?! Im Norden der Insel hat man die Möglichkeit, aufs Meer hinauszufahren und freilebende Delfine zu bestaunen. Ein besonderes Highlight war für uns der Besuch des Turtle Rescue Centers, in dem kranke und verletzte Schildkröten gepflegt und anschließend wieder in die Freiheit entlassen werden. Dort durften wir am Ende des Besuchs ein Schildkrötenbaby, das bereit für die Wildnis war, am Strand aussetzen und dabei zusehen, wie es sich munter in die Wellen stürzte – ein ganz einmaliges Erlebnis!
Auf Bali wird es nie langweilig, so viel steht fest! Um all die tollen Sehenswürdigkeiten zu erleben, kann man sich ganz bequem und günstig einen privaten Fahrer mieten (für einen halben oder ganzen Tag oder auch gleich für mehrere!). So macht Sightseeing auch mit Kindern Spaß und man hat keinen Stress mit dem Transport von A nach B.

Wir haben die Balinesen als besonders kinderliebe Menschen kennengelernt. Kleine Weltenbummler sind überall willkommen und werden mit einem Lächeln empfangen. Natürlich auch die Eltern! Man ist auf Bali und taucht in eine Herzlichkeit ein, die in Europa oft leider nicht so selbstverständlich ist. Es ist ein toller Ort, um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken, fernab des Alltags. Es gibt tolle Angebote mit Meditation und Yoga, wenn man dem Körper und Geist etwas Gutes tun will. Auch eine balinesische Massage sollte man unbedingt ausprobieren. Denn wie sagt man so schön? Entspannte Eltern, entspannte Kinder! Das Essen ist ein absolutes Highlight auf Bali – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Vegetarier und Veganer kommen hier besonders auf ihre Kosten, denn die Auswahl an Speisen ist riesig!

Wanderlustbaby Bali
Wanderlustbaby auf Bali, Foto: Alina Schmid

Und ein Tipp für alle, die die lange Anreise nach Bali auf sich nehmen: Besucht doch auch die Gili Islands, die sich zwischen Bali und der Nachbarsinsel Lombok befinden! Die kleinen wunderschönen Inseln sind mit der Fähre oder dem Speedboot je nach Wetterlage und Anbieter innerhalb 1,5 und 3 Stunden erreichbar und locken mit tollen Stränden und türkisblauem Wasser. Leider sind die Inseln kein Geheimtipp mehr und es zieht immer mehr Touristen in dieses kleine Paradies. Dennoch hatten wir mit unserem Sohn eine unglaublich tolle Zeit auf der Insel Gili Air. Auf der Insel gibt es keine Autos und Roller (nur einzelne elektrisch betriebene), sondern nur Pferdekutschen. Man kann herrlich schnorcheln – wir haben riesige Schildkröten ganz nah gesehen!
Wir hatten auf Bali und auf Gili Air eine ganz tolle Familienzeit erlebt und blicken noch heute gerne auf diese wunderbaren 8 Wochen zurück. Für uns steht auf jeden Fall fest, dass wir bald zurückkommen wollen, diesmal schon mit zwei Kindern.

Fotos: Wanderlust Baby, Alina Schmid

Author