Urlaub auf Mallorca – das ist etwas, das sich viele Menschen wünschen. Doch einen solchen Urlaub zu planen bedarf schon ein klein wenig Inspiration. Auf Mallorca gibt es viele verschiedene Regionen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Ob nun im rauen Norden oder im sanften Süden, im ruhigen Westen oder dem lebhaften Osten. Überall auf der Insel gibt es auch für Familien mit Kindern sehr viel zu entdecken. Auf der gesamten Insel können Sie viele erlebnisreiche und unvergessliche Eindrücke gewinnen. Darunter etwa Tagesausflüge, Erlebnistouren, entspannen am Strand oder Party pur. Ein Urlaub auf Mallorca muss nicht unbedingt teuer sein, denn viele Unternehmungen sind mitunter sogar kostenlos arrangierbar. Mit unseren 10 Mallorca Freizeittipps für die ganze Familie kommen Sie auch mit schmalem Geldbeutel richtig weit.

1. Die schönsten Strände von Mallorca

Mallorca Strand
Mallorca Strand, Foto: Pixabay CC0, facundowin

Vor allem für sonnenhungrige Wasserratten ist Mallorca eines der beliebtesten Reiseziele, denn die Baleareninsel hat unglaublich viele wunderschöne Sandstrände zu bieten, fernab vom berühmt berüchtigten Ballermann. Einer dieser atemberaubenden Strände ist zum Beispiel die „Playa Es Trenc“ an der Südküste der Insel mit einer Länge von rund zweieinhalb Kilometern. Der weiße Sandstrand wird bestimmt die ganze Familie begeistern. Auch die „Playa de Alcudia“ im Nordosten ist stets einen Ausflug wert. Gemeinsam mit der „Playa de Muro“ bildet sie die größte Strandregion der gesamten Balearen. Der sehr seichte Strand, der sich enorm weit ins Meer hinein erstreckt, kommt insbesondere Familien mit Kindern sehr zugute.

Cala Agulla, Mallorca
Cala Agulla, Mallorca, Foto: Pixabay CC0, lapping

2. Wandern um die Stauseen und auf den Bergen Mallorcas

Neben wunderschönen Sandstränden hat Mallorca auch viele atemberaubende Stauseen zu bieten. Hier beweist die Insel einmal mehr, weshalb sie auch die Insel der tausend Möglichkeiten genannt wird. Wenn Sie mit Ihrer Familie an den Ufern des tiefblauen Gorg Blau entlang oder um den Embalse de Cúber herum wandern, werden Sie denken, Sie würden sich inmitten der skandinavischen Berge befinden. Hier kommen Kletterer voll und ganz auf ihre Kosten. Wie wäre es beispielsweise mit einem Aufstieg auf den Puig Major, den höchsten Berg Mallorcas? Inmitten der wildesten Natur der Baleareninsel fühlen sich Familien mit Kindern ebenso wohl wie anspruchsvolle Naturliebhaber.

3. Palma de Mallorca – die mediterrane Metropole

Die Hauptstadt Mallorcas, Palma de Mallorca, erstreckt sich von der Bucht Mallorcas über eine Strecke von rund 30 Kilometern. Hier leben mehr als eine halbe Million Menschen, durch welche die Stadt besonders lebhaft, aber auch enorm interessant wird. Im Süden der Stadt finden Sie den rund 10 Kilometer langen Sandstrand Platja de Palma. Das Zentrum der Stadt ist aufgrund der rund 2.000 Jahre alten historischen Altstadt unbedingt einen Besuch wert, ebenso einer der wohl berühmteste Mallorca Unternehmungs Tipps: Die Flaniermeile Passeig des Born.

4. Beeindruckende Höhlen für große und kleine Entdecker

Ebenfalls zu den wichtigsten Mallorca Unternehmungs Tipps gehören auch die rund 200 verschiedenen Tropfsteinhöhlen und etwa 4.000 Grotten, Erdspalten und vieles mehr. Auch wenn viele davon nicht begehbar sind, so gibt es doch mehr als genug atemberaubende unterirdische Salzseen, Grotten und Schauhöhlen, die unbedingt einen Besuch wert sind. Immerhin gehören die Höhlen auf Mallorca zu den Schönsten der Welt. In der Cuevas del Drach, der sogenannten Drachenhöhle Mallorcas mit einer Gesamtlänge von rund 1.700 Metern, können selbst die ganz kleinen zu großen Entdeckern werden.

5. Reiseziel für Liebhaber nahezu unberührter Natur: die Stadt Arta

Im Nordosten Mallorcas befindet sich die uralte mediterrane Stadt Arta. Hier finden insbesondere Familien, die gerne abseits von Trubel und Lebhaftigkeit ihren Urlaub genießen möchten, viel Ruhe und idyllische Natur. In dieser historischen, künstlerischen Kleinstadt gibt es viele uralte Landstriche, in denen die Natur noch weitestgehend unberührt ist. Massentourismus suchen Sie hier vergebens. Die Region ist durch das Mittelgebirge Serres de Llevant geprägt, das sich vom Cap de Ferrutex bis hin zur Provinzhauptstadt Santanyi erstreckt. Bis zum Strand sind es ringsherum nur wenige Minuten mit dem Auto.

6. Buntes Treiben auf mediterranen Märkten

Eine weiterer unserer Mallorca Unternehmungs Tipps ist einer der wohl größten und lebhaftesten Märkte der Insel: Mercat d´Olivar. Der Markt findet täglich im Norden von Palma in mehreren farbenfrohen Hallen statt. Hier können Sie mit Ihrer gesamten Familie nach Lust und Laune schnuppern und staunen, stöbern und probieren.

7. Immer eine Empfehlung wert: die Calas

Bei einer sogenannten „Cala“ handelt es sich um nichts anderes als eine kleine Bucht. Von ihnen gibt es auf Mallorca wahrlich Unmengen. Überall rund um die gesamte Insel verteilt gibt es unzählige solcher Buchten, die allesamt einen Besuch wert sind. Hier finden Sie stets einen Ort der Ruhe und Gelassenheit, an dem Sie sehr gut entspannen können. Sowohl für Sie als auch für Ihre Kinder gibt es in den Calas sehr viel zu entdecken.

8. Fornalutx: Das wohl schönste Dorf der Insel

Fornalutx, Foto: Pixabay CC0, Katzenfee50

Bei dem kleinen, idyllischen Dörfchen Fornalutx handelt es sich um nichts Geringeres als um das für sehr viele Menschen wohl schönste kleine Dörfchen überhaupt. Es ist nicht nur das beeindruckendste Dorf auf Mallorca, sondern in ganz Spanien. Hier finden sich viele wunderschöne Steintreppen und enge Gassen, die sich quer durch das gesamte Dorf winden. Wo Sie auch hinsehen, überall gibt es ein regelrechtes Blumenmeer und Häuser mit bunten Kacheln. Einige von ihnen wurden bereits im 16. Jahrhundert erbaut.

9. Cap de Formentor – der nördlichste Punkt Mallorcas

Cap de Formentor
Cap de Formentor – Foto: Pixabay CC0, www_balearentraum_de

Im nördlichsten Norden von Mallorca, an dem Punkt der Insel, der nördlicher nicht sein kann, befindet sich eine der schönsten und beeindruckendsten Landschaften überhaupt. Das Cap de Formentor ist einer der atemberaubendsten Mallorca Unternehmungs Tipps, der zu den beliebtesten Reisezielen vieler Urlauber gehört. Auf riesigen Felsformationen, die sich am Ende der Bergregion Serra de Tramuntana ins Meer stürzen, erwartet Sie eine unglaubliche Aussicht – ob mit dem Auto oder auf dem Fahrrad. Zwar sollten Sie durchaus ein wenig schwindelfrei sei, doch der weiße Leuchtturm auf der Landzunge, der auch am hellsten Tag erstrahlt, ist immer einen Besuch wert.

10. Die Calvari-Stufen: Hinauf auf den Kalvarienberg

Ein Besuch der Altstadt von Pollença ist mit seinen verwinkelten Gassen und den historischen Bauten nicht nur für kulturell interessierte Urlaub empfehlenswert. Auch wenn Sie die sportliche Herausforderung lieben, hält die Altstadt eine besondere Attraktion für Sie bereit. Erklimmen Sie die Calvari-Stufen zur Spitze des Kalvarienbergs hinauf. Insgesamt 365 Stufen – für jeden Tag des Jahres eine – müssen Sie bewältigen, um den Aussichtspunkt auf dem Gipfel des Berges zu erreichen. Neben einem fantastischen Ausblick über die Stadt, erwartet Sie hier auch eine barocke Wallfahrtskapelle, die gegen Ende des 18. Jahrhunderts erbaut wurde.

Ferienwohnungen in der Nähe:

* Nachtpreis bei 7 Übernachtungen
Author