Möchten Sie auch im Urlaub nicht auf Ihre Lieblingsfernsehsendung verzichten oder wollen Sie den Abend in der Ferienunterkunft mit einem gemütlichen Filmeabend ausklingen lassen? Wer die Landessprache des jeweiligen Landes nicht beherrscht, der hat beim Fernsehprogramm jedoch schlechte Karten. Leider kann deutsches Fernsehen im Ausland nicht in allen Teilen der Welt empfangen werden. Das ist jedoch kein Grund, um die Abende in der Ferienwohnung oder im Ferienhaus nicht bei einem spannenden Film oder einer unterhaltsamen Serie genießen zu können. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt, um deutsches Fernsehen im Ausland zu sehen und welche rechtlichen Hintergründe dabei beachtet werden müssen.

Buchen Sie eine Unterkunft mit Satellitenfernsehen

Um deutsches Fernsehen im Ausland zu sehen, ist es am einfachsten, wenn Sie eine Unterkunft buchen, die mit einer Satellitenschüssel ausgestattet ist. Allerdings gibt es hierbei auch einen Haken, denn nicht überall auf der Welt sind die deutschen Fernsehsender auch empfangbar. Während in Europa über „Astra 19,2 Ost“ nahezu alle bekannten Fernsehsender aus Deutschland empfangbar sind, ist die Empfangbarkeit in anderen Ländern nicht immer gewährleistet. In Südafrika zum Beispiel können Sie die deutschen Sender mittels „Deukom“ sehen, im Norden des Nahen Ostens steht hierfür der Satellit „Hotbird“ zur Verfügung. Möchten Sie jedoch außerhalb der genannten Regionen deutsches Fernsehen empfangen, dann müssen Sie auf eine der nachfolgend beschriebenen Alternativen ausweichen. Hier ist eine Empfangbarkeit über Satellit leider nicht möglich und Sie können in Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus trotz Satellitenschüssel keine deutschen Sender schauen.

Mediathek der deutschen Fernsehsender nutzen

Neben dem Empfang per Satellit gibt es auch die Möglichkeit deutsche Fernsehsendungen über die jeweilige Mediathek des Fernsehsenders abzurufen. Bei den Mediatheken handelt es sich um sogenannte On-Demand-Angebote, welche die Möglichkeit bieten, TV-Sendungen, die bereits ausgestrahlt wurden, online abzurufen und anzuschauen. Viele deutsche Sender bieten diese Option kostenlos an. Bei kostenlosen Mediatheken sind die Inhalte in der Regel über einen begrenzten Zeitraum abrufbar. Dies bietet auch im Urlaub die Freiheit, die Lieblingssendung dann anzuschauen, wenn es zeitlich am besten passt. Kostenlos abrufbar sind die Sendungen zum Beispiel bei ARD, ZDF, RTL TVnow oder ProSieben Video. Kostenpflichtig hingegen ist das On-Demand-Angebot von Sky GO. Allerdings gibt es bei dieser Option ebenfalls einen Minuspunkt. Die meisten Mediatheken sind durch einen Geoblocker gesperrt, das bedeutet, dass die Inhalte aus dem Ausland nicht ohne weiteres abgerufen werden können. Abhilfe schafft hier jedoch die Nutzung eines VPN (virtuelles privates Netzwerk). Weiter unten erklären wir, was es damit auf sich hat und was Sie hierbei beachten müssen.

Live-Streaming – verfolgen Sie Ihre Lieblingssendung in Echtzeit

Alternativ zur Mediathek können Sie deutsches Fernsehen im Ausland auch per Live-Streaming verfolgen. Grundvoraussetzung hierfür ist jedoch, dass die Internetverbindung vor Ort stabil und schnell genug ist. Inzwischen bieten zahlreiche deutsche Sender die Möglichkeit an, das Fernsehprogramm per Live-Video über das Internet zu verfolgen. Möglich ist dies zum Beispiel über den kostenpflichtigen Streaming-Dienst Zattoo. Einen kostenlosen Live-Stream hingegen können Sie über TV Now, ZDF Live TV sowie ProSieben LivePass nutzen. Allerdings besteht auch beim Live-Streaming das gleiche Problem wie bei der Nutzung der Mediathek: Aus dem Ausland können Sie ohne VPN den Live-Stream der deutschen Fernsehsender über das Internet nicht verfolgen.

Netflix, Maxdome und Amazon Prime – Streaming-Anbieter auch im Ausland nutzen

Inzwischen lösen Streaming-Anbieter, wie zum Beispiel Netflix, Maxdome oder Amazon Prime in vielen Haushalten das klassische Fernsehprogramm ab. Wenn Sie im Urlaub gerne mal einen Film anschauen möchten oder die aktuellste Folge Ihrer Lieblingsserie nicht verpassen wollen, dann sind die Streaming-Anbieter eine gute Alternative zum Fernsehprogramm des Urlaubslandes. Grundsätzlich können Sie sich auch im Ausland in Ihren Account des jeweiligen Streaming-Dienstes einloggen, doch kann es je nach Anbieter vorkommen, dass diese nicht für jedes Land die entsprechenden Rechte besitzen und Sie daher nicht auf alle Inhalte zugreifen können. Abhilfe schafft hier ebenfalls nur die Nutzung eines VPN.

Deutsches Fernsehen im Ausland – VPN eröffnet neue Möglichkeiten

Nicht in jedem Urlaubsland können Sie deutsches Fernsehen per Satellit empfangen. Eine praktische Alternative sind hier Mediatheken oder Live-Streams. Aufgrund von Geoblockern sind die Inhalte der deutschen Fernsehsender jedoch im Ausland nicht abrufbar. Umgehen können Sie diese Sperrung mit der Nutzung eines virtuellen privaten Netzwerks (kurz VPN). Auf diese Weise können Sie auch im Ausland die Mediatheken der deutschen Sender aufrufen oder per Live-Stream Ihre Lieblingssendung über das Internet verfolgen. Nachfolgend möchten wir die häufigsten Fragen zum Thema VPN beantworten und erklären, wie die Nutzung rechtlich gesehen wird.

Wie funktioniert ein VPN?

Als VPN werden verschlüsselte Netzwerke bezeichnet, welche die Verbindung zu anderen Netzwerken ermöglichen. Zum Einsatz kommen die VPNs zum Beispiel um eine Verbindung zu einem lokalen Netzwerk herzustellen, ohne, dass sich der Nutzer jedoch selbst vor Ort befinden muss. Bei der Nutzung von Mediatheken oder Live-Streams aus dem Ausland bedeutet dies, dass Sie den Geoblocker umgehen können. Befinden Sie sich zum Beispiel auf den Malediven und möchten eine Sendung aus der ARD-Mediathek aufrufen, können Sie sich via VPN über ein deutsches Netzwerk mit dem Internet verbinden. Für den Geoblocker werden Sie nun als deutscher Nutzer wahrgenommen und können die Inhalte der Mediathek ohne Einschränkungen aufrufen.

Verursacht die Nutzung eines VPNs Kosten?

Mittlerweile gibt es leider keinen Anbieter mehr, der die Nutzung von VPNs kostenlos ermöglicht. Noch zu Beginn der virtuellen privaten Netzwerke wurden diese von verschiedenen Anbietern kostenlos zur Verfügung gestellt. Wenn Sie jedoch nur im Urlaub auf ein VPN zurückgreifen möchten, dann bietet es sich an, einen kostenlosen Testmonat zu nutzen, der von vielen Anbietern für Neukunden angeboten wird. Auf diese Weise können Sie deutsches Fernsehen im Ausland schauen, ohne, dass dies mit weiteren Kosten verbunden ist.

Welche Anbieter von VPNs sind empfehlenswert?

Inzwischen stehen verschiedene Anbieter zur Auswahl, welche die Nutzung eines virtuellen privaten Netzwerks ermöglichen. Auch wenn sich das Angebot im Grunde kaum voneinander unterscheidet, gibt es erhebliche Unterschiede im Preis-Leistungs-Verhältnis sowie der Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit. Entscheiden Sie sich am besten für einen Anbieter aus Europa, da hier die europäischen Datenschutzrichtlinien eingehalten werden müssen und nicht die Gefahr besteht, dass die Daten der Nutzer für die Behörden einsehbar sind.

Ist die Nutzung von VPNs verboten?

Bei der Nutzung von virtuellen privaten Netzwerken stellen sich viele Nutzer die Frage, ob Sie sich dabei auf legalem Boden bewegen. Die Nutzung von VPNs wird häufig mit dem illegalen Herunterladen von Filmen oder Musik in Verbindung gebracht. Grundsätzlich kann ein VPN auch für solche Zwecke missbraucht werden, möchten Sie jedoch lediglich damit den Geoblocker eines deutschen Fernsehsenders umgehen, so machen Sie sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht strafbar. Derzeit befindet sich die Umgehung des Geoblockers rechtlich gesehen in einer Grauzone und wird daher nicht juristisch verfolgt.

Deutsches Fernsehen im Ausland via Tablet und Smartphone schauen

Wer in den Urlaub fährt, der hat meist auch Smartphone und Tablet im Gepäck. Dank Apps müssen Sie kein Notebook mehr mit auf Reisen nehmen, um das Programm der deutschen Fernsehsender auch im Ausland ansehen zu können. Zwar können Sie auch über den Browser Ihres Smartphones oder Tablets die Mediatheken der Fernsehsender aufrufen, doch gestaltet der Download der jeweiligen TV-App die Nutzung wesentlich komfortabler und einfacher. Inzwischen bieten viele deutsche Fernsehsender eine eigene App zum Herunterladen an, über welche die Fernsehsendungen auch mobil geschaut werden können. Neben der TV-App des jeweiligen Fernsehsenders müssen Sie für Ihren Urlaub jedoch auch eine VPN-App herunterladen, damit Sie trotz Geoblocker in den Genuss Ihrer Lieblingssendung kommen. Wie auch am PC beziehungsweise Notebook sorgt die VPN-App auf dem Smartphone oder Tablet dafür, dass die Verbindung mit dem Internet über einen VPN-Server aufgebaut wird. Inzwischen stehen im App-Store verschiedene VPN-Apps zur Verfügung. Häufig genutzte Apps sind zum Beispiel NordVPN, Kaspersky VPN, CyberGhost VPN oder TunnelBear VPN. Nach der Installation der App, müssen Sie lediglich die Verbindung zu einem deutschen Server herstellen, um die deutschen Fernsehsendungen abrufen zu können.

Ist der Empfang des Deutschen Fernsehens im Ausland immer mit Kosten verbunden?

Deutsches Fernsehen im Ausland
Deutsches Fernsehen im Ausland // Bild: Pixabay CC0, elicesp

Nicht immer laufen Kosten auf, wenn Sie deutsches Fernsehen im Ausland sehen möchten. Buchen Sie zum Beispiel eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in einem Land, in dem deutsche Sender via Satellit empfangen werden können, so sind damit keine weiteren Kosten verbunden. Anders verhält es sich jedoch, wenn Sie die Mediathek oder den Live-Stream eines Fernsehsenders nutzen möchten. Nicht alle Inhalte werden von den Sendern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wenn Sie einen Urlaub planen und Ihre Lieblingssendung via Mediathek oder Live-Stream verfolgen möchten, sollten Sie vorab prüfen, ob dies für Sie mit weiteren Kosten verbunden ist.

Anders verhält es sich jedoch, wenn Sie den Geoblocker per VPN umgehen möchten. Die Nutzung eines virtuellen privaten Netzwerks ist immer kostenpflichtig, außer Sie können bei einem Anbieter einen kostenlosen Probemonat buchen. In diesen Fall entfallen auch hier die Kosten für die Nutzung des VPNs. Ist dies jedoch nicht möglich, so müssen Sie die Kosten für den VPN berücksichtigen und bei Ihrer Urlaubsplanung entsprechend einkalkulieren.

Author