Turmleuchten in Warnemünde 2017: Das Programm steht fest

9. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Aktuelles

Das „Turmleuchten“ am Neujahrstag gehört zu den Höhepunkten im Warnemünder Veranstaltungskalender.  Ursprünglich als „Leuchtturm in Flammen“ gestartet, ist das Fest mittlerweile die größte europäische Veranstaltung an Neujahr. 2017 jährt es sich zum 18. Mal.

Nun fand die Pressekonferenz statt, auf der die Programmpunkte vorgestellt wurden. So wird das Motto in diesem Jahr „Sehnsucht“ lauten und damit eines der wesentlichen Kernelemente eines Urlaubs in Warnemünde darstellen. Sehnsucht nach Meer, Fernweh empfinden nach dem Rauschen der Wellen oder sich verbunden fühlen mit der Heimat oder anderen Menschen – das Thema ist zeitgemäß aber auch klassisch.

Im Mittelpunkt steht wie immer der Leuchtturm – Wahrzeichen des Ostseebades. Neu in diesem Jahr werden 3 LED-Wände sein, Bestandteil des neuen Sicherheitskonzeptes. Diese sollen einerseits sicherstellen, dass auch die Menschen in den hinteren Reihen alles gut sehen können. Andererseits dienen diese zur Informationsweitergabe. Auch die Ausweitung des Strandes soll die Sicherheit der Gäste erhöhen. Und von diesen werden 2017 immerhin 90.000 erwartet, so Regisseur Torsten Sitte.

Durch das Programm führen die Ostseewelle-Moderatoren Horst Marx sowie Maik Ross, als Live-Act wurde Purple Schulz eingeladen. Letzterer steuert auch den Titelsong „Sehnsucht – Ich will raus“ zum Turmleuchten bei, das Schulz an die Neujahrsinszenierung anpassen wird.

new-years-eve-1664737_1920

Farbenfroh ins neue Jahr – Turmleuchten // Bild: Pixabay (CC0)

Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen