Knapp zwei Millionen Übernachtungen in Rostock

15. März 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles

Das vergangene Jahr war ein sehr erfolgreiches für den Tourismus in Rostock, Warnemünde und das Bundesland Mecklenburg Vorpommern. Dies teilte der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling auf der Jahresbilanzpressekonferenz mit. Demnach wurden 2016 1.966.750 Übernachtungen gezählt, dabei entfiel ein Großteil auf einheimische Gäste. Nur 137.712 Übernachtungen wurden für ausländische Gäste gezählt.

Viele der Urlauber besuchten nicht nur die Hansestadt, sondern auch das Ostseebad Warnemünde. Aber auch das restliche Bundesland konnte ein übernachtungsstarkes Jahr verzeichnen. Auf der 51. ITB in Berlin freute sich Wirtschaftsminister Glawe über die aktuellen Zahlen aus MV; demnach ist das Land nun beliebtestes Reiseziel in Deutschland (bei einem Aufenthalt von 5 Nächten) und damit noch populärer als Bayern.

Strandkorb in Warnemünde // Bild: Pixabay (CC0)

Strandkorb in Warnemünde // Bild: Pixabay (CC0)

 

Ein Großteil der Übernachtungen verzeichnete Rostock in der Hauptsaison, dabei war der Juli der am meisten besuchte Monat, gefolgt von August und September. Aber nicht nur der Sommer war beliebt bei Gästen, die größten Zuwächse fielen auf die Monate März und Januar.

Auch in diesem Jahr soll der positive Trend weiter anhalten, zahlreiche attraktive Veranstaltungen in Rostock und Warnemünde sollen noch mehr Urlauber anlocken. Im Mittelpunkt stehen unter anderem das Reformationsjahr, die erstmals stattfindende Wald-Kultur-Nacht in der Rostocker Heide oder die Lange Nacht der Wissenschaften. Daneben reisen viele Gäste an, um die beliebten Veranstaltungsklassiker wie die Warnemünder Woche oder die Hanse Sail mitzuerleben.

Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen