Badesaison in Warnemünde eröffnet – Rettungsschwimmer der DRK-Wasserwacht nehmen Arbeit auf

19. Mai 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles

Ein Urlaub in Warnemünde ist vor allem in der Hauptsaison ein unvergessliches Erlebnis; ein Bad in der Ostsee ist fast schon ein Muss an einem heißen Sommertag. Damit Badegäste sicher schwimmen können, sind ab sofort wieder die Rettungsschwimmer der DRK-Wasserwacht vor Ort. Bis Mitte September garantieren Sie die Sicherheit; bis zu 12 Türme werden in den Sommermonaten besetzt sein – jeweils von 9-18 Uhr.

Bei den Rettungsschwimmern handelt es sich um 160 Ehrenamtliche aus Rostock und anderen Bundesländern. Diese wurden in Herbst und Winter umfassend aus- und weitergebildet, erst im Februar ging ein weiterer Rettungsschwimmerkurs zuende, den 13 Teilnehmer erfolgreich abschließen konnten. Ende Mai werden weitere Kurse ihren Abschluss finden. Doch nicht für als Aufsicht für Schwimmer sind die Ehrenamtlichen vor Ort, auch bei Großveranstaltungen wie der Hanse Sail erfüllen Sie wichtige Aufgaben. Daneben fungieren sie als Ansprechpartner für die Badegäste, klären auf, beispielsweise über die Flaggensignale oder die Vermeidung von Badeunfällen oder versorgen kleinere Verletzungen.

Neben der Ausbildung neuer Rettungsschwimmer stand in der Nebensaison vor allem die Wartung der technischen Ausrüstung auf dem Plan, in den Rettungsbooten wurden einige Teile ersetzt, die Wachtürme erhielten einheitliche Fahnenmasten.

Rettungschwimmer am Ostseestrand // Bild: Pixabay (CC0)

Rettungsschwimmer am Ostseestrand // Bild: Pixabay (CC0)

Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen