Korcula – Mittelalterstadt mit Sonnengarantie Sonnenanbeter aufgepasst

Sonnenanbeter aufgepasst
11. Februar 2016 | Von | Kategorie: Ortsbeschreibungen, Reisetipps, Reiseziele

Die Stadt Korcula, an der Nordküste der gleichnamigen Insel gelegen, zählt zu den schönsten und am besten erhaltenen mittelalterlichen Städten Süddalmatiens. Das milde Klima mit etwa 2700 Sonnenstunden und einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 16,8 Grad macht sie nicht nur in den Sommermonaten zu einem beliebten und attraktiven Urlaubsziel.

Ausgefallene Stadtarchitektur in Korcualsorgt für mediterranes Klima

Korcula war in der Geschichte ein wichtiger Verkehrshafen der Adria. Die Gründung der Altstadt geht wohl bis auf das 13. Jh. zurück. Sie ist auf herausragende Weise konstruiert. Die zu einen Fischgrätmuster angelegten Gassen leiten den vom Meer kommenden milden Mistral-Wind durch die gesamte Altstadt und verleihen ihr so ein äußerst angenehmes Klima. Aber nicht nur die Besonderheit der Stadtstruktur, sondern auch die Ästhetik der Form- und Farbenkomposition aus Wehranlagen, Türmen, kleinen Palästen und stillen Gassen, zieht jährlich viele Besucher aus der ganzen Welt in ihren mittelalterlichen Bann.

Korculas malerische Altstadt - Foto: Pixavay, CC0

Korculas malerische Altstadt – Foto: Pixavay, CC0

Marco Polos Wohnstatt besichtigen

Kulturinteressierte Urlauber sollten auf jeden Fall die Kathedrale von Sveti Marco aus dem 15. Jahrhundert mit dem imposanten Glockenturm und der prachtvollen Kuppel besuchen. Der benachbarte Bischofspalast aus dem 14. Jh. beherbergt eine Sammlung von dalmatinischen Gemälden, Schmuck und historischen Dokumenten aus Korcula. Auch eine Besichtigung der barocken Kirche Svih Svetih aus dem 18. Jahrhundert mit zahlreichen sakralen Gemälden darf bei einer Stadtbesichtigung nicht fehlen. Im ehemaligen Wohnhaus des Seefahrers von Marco Polo kann man gegen eine kleine Gebühr den Turm erklimmen.

Nightlife kann sich sehen lassen

In den Sommermonaten finden in der Altstadt zahlreiche Musik- und Folkloreveranstaltungen sowie die berühmten Ritterspiele statt. Besonders sehenswert ist der Schwerttanz „Moreska“, dessen Ursprung bis in das 15. Jahrhundert zurückreicht. Neben den mittelalterlichen Festen bietet die Stadt aber auch ein reges und modernes Nachtleben mit Diskotheken und Bars, die teilweise bis in die Morgenstunden geöffnet sind. Bevor man sich in das nächtliche Treiben stürzt, lässt man den Tag aber erst einmal mit einem Spaziergang an der schönen und mit Kiefern gesäumten Uferpromenade an der Ostseite der Altstadt ausklingen. Hier laden zahlreiche Bistros und Restaurants mit einer nationalen oder internationalen Speisekarte zu einem gemütlichen und schmackhaften Abendessen ein.

Naturstrände laden zum Träumen ein

Gute Bademöglichkeiten findet man in und um Korcula-Stadt reichlich; so etwa an den Buchten der Hotels „Marco Polo“ und „Bon Repos“ oder am kleinen Kiesstrand direkt bei der Altstadt. Beliebt bei Familien mit Kindern ist der flach ins Meer abfallende Sandstrand des circa sechs Kilometer entfernten Nachbarortes Lumbarda. Wer etwas Ruhe und Beschaulichkeit vorzieht, findet an den zahlreichen naturbelassenen kleinen Kies- und Felsbuchten durchaus auch in der Sommerzeit noch ruhige und intime Plätze. Die gesamte Küste um Korcula- Stadt bietet eine hervorragende Wasserqualität, bedingt durch die Meeresströmung des Peljesac-Kanals, der die Halbinsel ständig mit frischem Meerwasser umspült. Selbst in der Nähe des Hafens kann bedenkenlos gebadet werden. Weitere schöne Strände findet man außerdem auf den vorgelagerten kleinen Badeinseln Badija und Stupa, die bequem mit den in den Sommermonaten stündlich verkehrenden Taxibooten zu erreichen sind. Zu den hübschen Stränden auf der gegenüber liegenden Halbinsel Peljesac bestehen ebenfalls regelmäßige Bootsverbindungen.

Altstadt von Korcula - Foto: Peter Heinrich / Pixelio.de (rkn)

Altstadt von Korcula – Foto: Peter Heinrich / Pixelio.de (rkn)

Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten bereichern den Urlaub

Für Ausflüge rund um Korcula-Stadt bietet sich eine Fährfahrt zur idyllischen Insel Lastovo, oder zu den malerischen Orten Ston oder Oerebic auf der Halbinsel Peljesac an. Ein besonderes Highlight ist ein Ausflug zum Nationalpark Mljet auf der gleichnamigen Insel mit einigen Naturseen und einer einzigartigen Flora und Fauna. Aber auch die Insel Hvar, die zu einer der schönsten Inseln Kroatiens gezählt wird, oder die kleine und beschauliche Insel Vis sind einen Besuch wert. Eine Fährfahrt nach Dubrovnik, der „Perle der Adria“, mit einer imposanten Altstadt und einem großen kulturellen Angebot sollte man auf jeden Fall in sein Ausflugsprogramm einplanen. Sportbegeisterte finden um die Stadt Korcula ein vielfältiges Angebot an Wassersportarten, einige Tennisplätze und viele attraktive Wander- und Radwege im Inselinneren.

Insel Korcula
Ferienwohnung suchen

Ferienwohnungen in der Nähe:

* Nachtpreis bei 7 Übernachtungen

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.