Game of Thrones Tour in Kroatien Traumkulissen als Urlaubsziel

Traumkulissen als Urlaubsziel
7. Juli 2016 | Von | Kategorie: Kroatien, Ortsbeschreibungen

Sie darf mit Fug und Recht als die erfolgreichste Serie der Welt bezeichnet werden:
Game of Thrones . Die HBO-Serie, die auf der Buchvorlage von George R. R. Martin beruht, bricht einen Zuschauerrekord nach dem anderen. Kein Wunder: Sexuelle Intrigen, epische Schlachten und Drachen, die Geschichte um Westeros beinhaltet alles, was eine gute Fantasyserie auszeichnet. Vor dem Hintergrund malerischer Landschaften entspinnt sich ein spannendes Spiel um den Eisenthron. Aber wussten Sie, dass Sie diese fantastische Welt auch in der Realität besuchen können? Zahlreiche Szenen wurden in Kroatien gedreht und in den weiteren Staffeln wird sich die Liebesbeziehung zwischen dem Land und
Game of Thrones weiter fortsetzen.

Dubrovnik oder aber auch Kings Landing - Foto: Pixabay, CC0

Dubrovnik: Schauplatz „King´s Landing“ aus der Erfolgsserie Game of Thrones – Foto: Pixabay, CC0

Altstadt von Dubrovnik – Heimat von King’s Landing

Die Hauptstadt der Sieben Königslande, King’s Landing, wurde in der Stadt Dubrovnik zum Leben erweckt. Diese ersetzte ab der zweiten Staffel Malta als Drehort. Vor allem die Altstadt ist, nicht nur für Fans der Serie, äußerst sehenswert. In ihrer großen Hauptstraße, der Stradun, wurde beispielsweise Cerseis Walk of Shame, der in der fünften Staffel der Serie zu sehen ist, gedreht. Ein tolles Beispiel für die Altstadt-Architektur ist der Rektorenpalast, einstiger Regierungssitz, im Gotik- und Renaissance-Baustil erbaut. Heute beheimatet er das Kulturhistorische Museum. In der Serie selbst wohnt hier der Gewürzkönig von Quarth. Ebenfalls ein Must-See für Serienfans ist die Stadtmauer, ein Komplex, der gleich verschiedene historische Bauwerke umfasst. Selbst Gebäude aus der Stadtgründung im siebten Jahrhundert sind noch erhalten. Insgesamt umfasst die Stadtmauer eine Gesamtlänge von 1.940 Metern. Einheimische und Besucher sind sich einig, dass sie zu den eindrucksvollsten Bauten des Mittelmeerraumes gehört. Ein sehenswerter Bestandteil der Stadtmauer ist der Minceta-Turm, ein ehemaliger Verteidigungsturm, der zur Heimat des „House of the undying“ (dt. Haus der Untoten) wurde.

Turm des Fort Minceta, Altstadt von Dubrovnik – Foto: Peter Heinrich / pixelio.de (rkn)

Wer den Turm erklimmt, wird mit einem fantastischen Rundblick über die ganze Stadt belohnt. Etwas außerhalb der Altstadt, mitten auf einem 37 Meter hohen Felsen, liegt die Festung Lovrijenac. Ihre Form wurde der Gestalt des Felsens nachempfunden, ihre Wände weisen mit einer Dicke von fast 12 Metern beachtliche Dimensionen auf. Lovrijenac bildet in Game of Thrones das Herz von King’s Landing, hier wurde die „Battle of the Blackwater“ (dt. Schlacht von Schwarzwasser) gedreht, Fans kennen die Festung auch als Red Keep oder der Rote Burgfried. Die Festung wird in den Sommermonaten zum Dreh- und Angelpunkt Dubrovniks, wenn hier das Sommerfestival stattfindet. Über eine steile Steintreppe kann Lovrijenac auch bestiegen werden, bei einem Blick über die Festungsmauern können die epischen Kämpfe noch einmal vor dem inneren Auge ablaufen.

Insel Lokrum bekannt für paradiesisches Arboretum

Nur 600 Meter von der Stadt Dubrovnik entfernt befindet sich die vorgelagerte Insel Lokrum. Sie ist bereits seit 1964 Naturschutzgebiet und mit einem Ausflugsboot in nur 15 Minuten bequem zu erreichen. Neben dem Benediktinerkloster aus dem 15. Jahrhundert ist hier besonders das Arboretum sehenswert. Es bildete die malerische Kulisse für die fiktive Stadt Quarth. Die Gartenanlage, ein einmaliges Zeugnis der örtlichen Gartenkunst, stellt die einzige ihrer Art an der östlichen Adria-Küste dar, ist sie doch sie älteste Sammlung exotischer Pflanzen Kroatiens überhaupt. Auf insgesamt 28 Hektar zeigen sich 400 Pflanzenarten aus hunderten Pflanzenfamilien, darunter Palmen, Kakteen oder Eukalyptusbäume. Daneben finden sich in dem Park verschiedene landschaftliche und architektonische Elemente, im Barock-, Renaissance- oder Romantikstil, die jede auf ihre Art reizvoll sind.

Split eine der beliebtesten Destinationen für Kroatienurlauber

Auf der südöstlichen Halbinsel, direkt vor Kroatiens Küste, befindet sich die zweitgrößte Stadt des Landes. Sie wurde schon mehrfach als Kulisse für die Landschaftsszenen in Westeros und Essos verwendet. Zum Einsatz vor der Kamera kamen etwa der Diokletianpalast, der als eines der eindrucksvollsten Überbleibsel aus

Turm des Diokletianpalastes - Foto: jelep / pixelio.de

Turm des Diokletianpalastes – Foto: jelep / pixelio.de (rkn)

der Römerzeit gilt. Einst fungierte es als römisches Militärlager sowie als Altersruhesitz des gleichnamigen Kaisers. Vor allem der Keller, immerhin bereits 1700 Jahre alt, eignet sich wunderbar, um hier Schlüsselszenen der Serie entstehen zu lassen. Etwas außerhalb der Stadt können Gäste die Klis-Festung besichtigen, die heute ein beliebtes Ausflugsziel darstellt, zu sehen sind hier beispielsweise Waffenkammer, Pulverlager sowie imposante Aussichts- und Wehrtürme. Im Laufe ihrer wechselhaften Geschichte wurde Klis immer wieder unterschiedlichen Verwendungszwecken zugeführt, ursprünglich entstand sie jedoch als Festung gegen feindliche Invasoren, der eigentliche Grund, wie Klis zu seinem Beinamen „Schlüssel Dalmatiens“ kam.

Das Wasserfallparadies im Nationalpark Krka

Auch im Nationalpark Krka entstanden zahlreiche Landschaftsaufnahmen für Westeros. Der Nationalpark bietet die ideale Kulisse für die ländlichen Regionen des fiktiven Kontinents. In der Nähe der Stadt Sibenik, entlang des gleichnamigen Flusses erstreckt sich ein einzigartiges Naturparadies, das an Romantik kaum zu überbieten ist. Auf 109 Quadratkilometern versammeln sich tosende Wasserfälle, die sich in türkisfarbenen bis smaragdfarbenen Schattierungen zeigen, daneben viele alte Festungsruinen, Klöster und Mühlen, außerdem archäologische Überreste. Über allem eine Atmosphäre der Ruhe, die den Geist augenblicklich beruhigt. Krka ist die Heimat einer der schönsten Wasserfälle Kroatiens, dem Skradinski Buk, eine Abfolge mehrerer Wasserfälle. Hier finden Besucher die perfekte Umgebung, um zu segeln oder einen für einen Tag mit dem Boot anzulegen. Auch nach Roski Slap lohnt einen Abstecher.

beeindruckende Wasserfälle, nicht nur als Filmkulisse ein Muss - Foto: Pixabay, CC0

beeindruckende Wasserfälle, nicht nur als Filmkulisse ein Muss – Foto: Pixabay, CC0

Verborgene Schätze in Sibenik und Trsteneo

Abgerundet wird die individuelle Game of Thrones-Tour durch einen Besuch der beiden Städte Sibenik und Trsteno. Erstere, eine mittelalterliche Stadt, wurde in der fünften Staffel der Serie zu Braavos, eine der freien Städte auf Essos. Hier findet sich etwa das „House of Black and White“ im „Temple of the Many-faced god“ (dt. Tempel des vielgesichtiges Gottes). Hauptsächlich für Szenen mit der Familie Tyrell wurde das kleine Fischerdorf Trsteno, insbesondere das Arboretum genutzt. Eine Tatsache, die dem Park den Spitznamen „Tyrell Garden“ eingebracht hat. Auf insgesamt 70 Hektar tummeln sich 450 verschiedene Pflanzenarten, daneben warten viele sehenswerte Kleinode auf Besucher, zum Beispiel eine alte Olivenpresse. Das 24 Kilometer von Dubrovnik entfernte Fischerdorf beheimatet somit das älteste und größte Beispiel kroatischer Gartenarchitektur.

Kroatien als Urlaubsziel. Ferienwohnungen in der Region Dubrovnik finden Sie hier:

Kommentare sind geschlossen