Über das Reiseziel Umbrien - Wussten Sie schon ... ?

… dass es mal eine umbrische Sprache gab?

Ursprünglich, lange vor der Römerzeit, war „Umbrisch“ die Sprache des heutigen Umbriens. Eine heute leider ausgestorbene italienische Sprache, die Verbindungen ins Lateinische und Oskische hatte. Die gleiche Bezeichnung trägt allerdings ein immer noch bestehender Dialekt des Italienischen. Prinzipiell hat, wie auch in Deutschland, jede italienische Region ihren eigenen. Man unterscheidet dabei zunächst nördliche (Settentrionale) und südliche (Centro-Meridionale). Im Süden gibt es vier Hauptgruppen, darunter der toskanische Dialekt und eben der sogenannte Lazo-Umbrien-Marken-Dialekt.

… dass der älteste Olivenbaum Italiens in Umbrien steht?

1700 Jahre alt soll der Olivenbaum von Sant'Emiliano sein, der heute noch in Bovara besichtigt werden kann. Er ist genau genommen sogar die älteste katalogisierte und registrierte Pflanze Umbriens. Angeblich wurde der erste Bischof von Trevi im Jahr 304 n.Chr. an diesen Olivenbaum gefesselt und enthauptet.
… dass der Valentinstag vielleicht aus Umbrien kommt?
Zugegeben, es gibt viele Legenden, die sich um den Tag der Liebenden und seinen Ursprung ranken. In Umbrien ist man sich sicher, dass er von der Basilika San Valentino in Terni kommt. Dazu gibt es eine herzerwärmende Liebesgeschichte – beginnend im San Valentino-Garten voll wunderschöner Blumen, durch den stets viele Besucher wanderten. Zwei Besucher dieses Gartens verliebten sich tief und heirateten – und ihre Liebe war angeblich so magisch, dass sie viele andere Paare inspirierte.

… dass insbesondere Weinliebhaber in Umbrien auf ihre Kosten kommen?

Umbrien ist eine der Weinregionen Italiens – wenn nicht sogar DIE Weinregion überhaupt. Der berühmte Lungarotti-Weinkeller nahe der Toskana-Grenze hat für den ersten DOC der Region gesorgt – einen Denominazione di origine controllata, also qualitätsgeprüften Wein. Der Weinkeller ist ebenso erlebenswert wie die dort gepflegten Traditionen. Zu ihm gehören ein Weinmuseum, ein Olivenölmuseum und eine Stiftung für die landschaftlichen Traditionen der Gegend.

… welches die zehn malerischsten Dörfer Umbriens sind, die Sie sehen sollten?

Deruta – auf einem Hügel über dem Tibertal mit malerischem Blick auf die grüne Umgebung, bekannt für Keramikindustrie!
Orvieto – am Rand eines Felsenkliffs, , viele Sehenswürdigkeiten aus der Etruskerzeit, mittelalterliche Kathedrale mit filigraner Fassade aus Mosaik!
Assisi – Heimatstadt von Franz, dem Schutzpatron von Tieren und Natur, sein Grab findet sich in der heimischen Basilika!
Norcia – Unten an den Sibyllinischen Bergen, direkt am Nationalpark Monti Sibillini, Platz des Hl. Sankt Benedikt, historische Stadtmauer!
Montefalco - „Balkon Italiens“, weiter Blick nach Perugia und Assisi, Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert!
Trevi – eines der (offiziell) schönsten Dörfer Italiens, viele mittelalterliche Kirchen, die sich mit den anderen Gebäuden an die grünen Hügel anlehnen – malerisch!
Citerna – Hier steht die Kirche Chiesa di San Michele Arcangelo, sie beherbergt das Werk des Malers Niccolo Circignani!
Bettona – hier steht ein Benediktinerkloster aus dem 10 Jahrhundert!
Massa Martana – unbedingt die alte Römerbrücke „Ponte Fonnaia“ anschauen!
Giove – hier gibt es ein Burgschloss aus dem 16. Jahrhundert mit (angeblich) 365 Fenstern – eins für jeden Tag!

 

Umbrien
47 Ferienwohnungen und Ferienhäuser

4.5/5.0 Sterne 7 Bewertungen
  • Preis
  • Personen
  • Schlafzimmer
  • Bad
4-6 P 1-2 SZ 1-2 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne ab 106*
3-6 P 1-2 SZ 1 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne ab 66*
2-6 P 1-2 SZ 1-2 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne ab 72*
4 P 1 SZ 1 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne ab 54*
2-4 P 1-2 SZ 1-3 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne ab 63*
4-8 P 1-3 SZ 1-2 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne ab 95*
4-6 P 1-2 SZ 1 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne ab 95*
3-6 P 1-5 SZ 1 Bad / WC 0.0/5.0 Sterne Preis auf Anfrage
* Nachtpreis bei Aufenthalt von 7 Nächten (günstigste Saison)

Unsere Umbrien Reisetipps

  • Perugia – die Schokoladenhaupstadt Umbriens
    Perugia – die Schokoladenhaupstadt UmbriensItalien ist das Land der Genüsse. Pizza, Pasta und Co. schmecken auch hierzulande, doch eine Reise in das Ursprungsland der beliebten Lebensmittelklassiker verspricht noch einmal besondere Verlockungen. Naschkatzen sollten einen Urlaub in Umbrien, in der Hochburg der Schokolade – Perugia – auf ihren Wunschzettel setzen. Die Stadt ist nicht nur Gastgeber des größten europäischen Schokoladenfestivals, [...]