Familienurlaub auf Rügen Fünf Gründe für Familien sich hier im Urlaub besonders wohl zu fühlen

Fünf Gründe für Familien sich hier im Urlaub besonders wohl zu fühlen
22. April 2016 | Von | Kategorie: Deutschland, Reisetipps, Reiseziele

Rügen, das bedeutet Wohlfühlen in atemberaubender Naturkulisse, sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, zur Ruhe kommen. Rügen bedeutet aber auch munteres Kinderlachen, spritzendes Ostseewasser und platschende Füße auf nassem Sand. Das Veranstaltungsprogramm ist hier so umfangreich, dass sich für Kinder jeglichen Alters bestimmt etwas Passendes findet. Nicht zu vergessen, dass die Ostsee eine seit Jahren von der blauen Flagge ausgezeichnete Wasser-Qualität aufweist. Kurzentschlossene können auf der Insel neben Fahrrädern sogar Kinder- und Bollerwagen ausleihen. Also perfekt für einen Familienurlaub.

Hier stellen wir die Erlebnishöhepunkte auf Deutschlands schönster Insel vor.

So richtig erholen im Familienurlaub auf Rügen - Foto: goodluz/Fotolia.com

So richtig erholen im Familienurlaub auf Rügen – Foto: goodluz/Fotolia.com

Grund 1:  große Sandkiste Rügen – die Spielinsel

Rügen weist im Gesamten eine Küstenlänge von 574 Kilometern auf. Davon entfallen knapp 60 Kilometer auf Natur-, Bodden-, Hunde- und textilfreie Strände. In Rügen haben Sie also ausreichend Gelegenheit für einen aufregenden Tag am Strand. Während Mama und Papa im Strandkorb Platz nehmen, können die Kleinen Kleckerburgen bauen oder auf Schatzsuche gehen. Denn im Sand verstecken sich immer wieder Hühnergötter, Muscheln oder sogar Bernstein. Größere Kinder finden auf Rügen zahlreiche strandnahe Spielplätze oder Anlagen, auf denen etwa Beachsoccer gespielt werden kann. Am Nordstrand in Göhren können Kinder außerdem Skimboarding erlernen. Der auch als Sand-Skating bekannte Sport ist wunderbar für den Ostseestrand geeignet, Anfänger können sich die Bretter hier mieten und sofort loslegen.

Dass man im Sand nicht nur spielen, sondern ihn auch künstlerisch bearbeiten kann, zeigen alljährlich internationale Sandkünstler. Die sogenannten Carver formen Sand so um, dass Neptun, Poseidon und Meerjungfrauen auferstehen. Beim Sandskulpturenfestival in Binz haben Besucher außerdem die Möglichkeit, den Künstlern über die Schulter zu schauen und sich selbst an kleineren Kunstwerken zu versuchen.

Grund 2: Abenteuer erleben im Familienurlaub – die Pirateninsel

Jack Sparrow, Störtebeker und Co. Wer liebt sie nicht, die geheimnisvollen Schurken mit der Augenklappe und dem Papagei auf der Schulter? Auf Rügen können Kinder selbst zum Piraten werden. Zum Beispiel in Jack Sparrows Piratenlager, hier können sie sich verkleiden, natürlich authentisch mit Augenklappe, und anschließend auf große Schatzsuche gehen. Kleine und große Nachwuchspiraten können ihre neu erlernten Fähigkeiten sodann beim alljährlichen Piratenfest im Sommer unter Beweis stellen. Jedes Jahr verwandelt sich der Hauptstrand bei der Seebrücke in eine bunte Abenteuerstätte. Auf dem Spielplatz in Göhren in der Nähe der Bernsteinpromenade können sich Seeräuber in Ausbildung ausprobieren und ein Piratenschiff kapern. In dem Indoorspielplatz „Pirateninsel“ sind die Möglichkeiten sogar noch vielfältiger. In der Erlebnisstätte zwischen Putbus und Lauterbach können neben einer Piratenhöhle auch Trampoline, Hüpfburgen oder Fußballfelder bespielt werden. Vor allem erwachsenen Piratenfans seien die Störtebeker-Festspiele ans Herz gelegt. Vor der Kulisse des Großen Jasmunder Boddens in Ralswiek begeistert das beliebteste Freilufttheater Deutschlands mit Statisten, bekannten Schauspielern und abschließendem Feuerwerk.

Grund 3: Tierische Begegnungen im Familienurlaub – die Tierinsel

Tiere anschauen ist für die meisten Kinder ein großes Vergnügen. Mögen Ihre Kinder auch Eisbären, Elefanten oder Giraffen? Damit kann Rügen zwar nicht dienen, aber es müssen ja nicht immer die großen Tiere sein. Auch die einheimischen Arten versprechen viel Spaß. Im Heimattiergarten Sassnitz im Nationalpark Jasmund können Kinder einige davon sogar anfassen. Das Streichelgehege steht kleinen Gästen offen. Ebenfalls auf einheimische Arten spezialisiert ist das Tiergehege im Schlosspark von Putbus. Auf etwa acht Hektar lebt Rot- und Damwild. Kosten entstehen für den Ausflug in das Gehege keine. Bei einem Natururlaub auf dem Bauernhof haben die Kleinsten ebenfalls die Gelegenheit, Kühe, Hühner oder Schweine kennenzulernen. Im Westen der Insel, in den Ortschaften Murswiek, Lieschow und Ummanz lernen Ihre Kinder, woher die Milch denn nun wirklich kommt.

Inselgerechte Milchproduktionsstätte  - Foto: Angelina Litvin (CC0)

Inselgerechte Milchproduktion – Foto: Angelina Litvin (CC0)

Tiere hautnah auf der Insel Rügen - Foto: Désirée Fawn (CC0)

Tiere hautnah, im Streichelgehege  des Nationalparks Jasmund – Foto: Désirée Fawn (CC0)

Ob zu Land oder Wasser - Rügen hat sie alle Foto: Karsten Madsen (CCO)

Tiere – ob zu Land oder Wasser, Rügen hat sehr viele –  Foto: Karsten Madsen (CCO)

 

Ein Familienurlaub auf Rügen ohne Meerestiere – undenkbar. Dank der Reederei Weiße Flotte können Sie die typischen Bewohner der Ostseeinsel hautnah erleben. Bei der Robbensafari besuchen Sie die Sandbänke der Insel, wo sich die Tiere bevorzugt aufhalten. Alternativ bietet sich ein Abstecher in das Deutsche Meeresmuseum, dem „Ozeaneum“, in Stralsund an. Verschiedene Aquarien zeigen einheimische und exotische Meeresbewohner. Zu den Höhepunkten gehört mit Sicherheit das Aquarium „Offener Atlantik“, das neben 2,6 Millionen Litern Wasser außerdem Sandtigerhaie, Makrelenschwärme und Rochen beherbergt.

Grund 4: Zu Wasser, zu Lande und in der Luft – die Vier-Elemente-Insel

Ihr Familienurlaub auf Rügen muss nicht auf den Strand begrenzt bleiben. Auch an Land oder sogar in der Luft können Sie tolle Erlebnisse haben. Wenn Sie Interesse an alternativen Ansichten haben, sollten Sie mit Ihrer Familie einen Abstecher bei der Tauchgondel einplanen, diese befindet sich an der Spitze der Seebrücke Sellin. Hier ist Platz für 30 Personen. Von ganz weit unten nach ganz weit oben geht es in den Kletterwäldern am Rugard von Bergen, dem Waldseilpark Altefähr sowie dem Kletterpark Prora. Verschiedene Schwierigkeitsgrade stellen sicher, dass Erwachsene und Kinder gleichermaßen Spaß am Aufenthalt haben. Nach einigen adrenalingetränkten Stunden bietet sich die Fahrt mit dem Rasenden Roland an. Gemütlich dahintuckernd und ohne viel Eile fährt die Schmalspurbahn von Putbus bis Göhren. Während sich die Erwachsenen zurücklehnen, freuen sich die Kinder über das emsige Schnaufen. Auch das Element Feuer kommt auf Rügen nicht zu kurz, neben den Osterfeuern in Sellin oder dem Ostseebad Baabe werden Kinder auch von dem Feuerwerk bei den Störtebeker-Festspielen begeistert sein.

Grund 5: Spaß und Action im Familienurlaub – die Spaßinsel

Genug in der Sonne gelegen? Auf Rügen haben Sie tolle Alternativen zu einen Strandtag. Im Sommer wie im Winter lädt die Inselrodelbahn in Bergen ein. Auf der 700 Meter langen Strecke sorgen Steilkurven und Jumps für eine ordentliche Portion Adrenalin. Wenn lebensecht gestaltete Urzeitechsen ihre infernalischen Laute ausstoßen, dürfte ebenfalls dem ein oder anderen mulmig werden. Doch keine Sorge, T-Rex und Co. bleiben im „Dinosaurierland“ in Spyker an Ort und Stelle und lassen sich so auch ganz aus der Nähe betrachten. Gehören Ihre Kids zur wissbegierigen Sorte? Dann ab zum „Experimenta“, dem interaktiven Museum in Prora. Auf 1.000 Quadratmetern können die Kleinen hier durch Anfassen und Ausprobieren schlauer werden. Mit größeren Kindern sollten Sie die Minigolfanlage in Gören besuchen.

Rügen - beste Unterhaltung für die Kleinen Foto: Max Goncharov (CC0)

Insel Rügen, idealer Urlaubsort für Familien – Foto: Max Goncharov (CC0)

 

 

Ferienwohnungen in der Nähe:

* Nachtpreis bei 7 Übernachtungen

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.