Strandwandern von Warnemünde nach Markgrafenheide (Ostsee)

17. August 2012 | Von | Kategorie: Deutschland, Reiserouten

Streckenverlauf:
Warnemünde – Hohe Düne – Markgrafenheide

Dauer:
ca 4 Stunden

Entfernung (hin und zurück):
ca 9 Kilometer

Ausdehnung (ab Markgrafenheide):
– zum Kanal Moorgraben
– bis nach Rosenort
(3 Kilometer, einfache Strecke)

Rückweg fahren möglich:
a)     mit dem Bus bis Hohe Düne, dann mit der Fähre nach Warnemünde

b)     mit dem Schiff HRMS Schnatermann bis Warnemünde.

Der Strand östlich von Warnemünde ist mindestens ebenso schön, aber weit weniger frequentiert, als der Strand auf der westlichen Seite. Dies lohnt sich, mit einer Wanderung von Warnemünde bis nach Markgrafenheide, auszukosten.

Wir nehmen die Fähre in Warnemünde und setzen zum Ortsteil Hohe Düne über. Auf der anderen Seite der Warnow angekommen, gehen wir in Richtung Yachthafen (Hinweisschilder) und gelangen alsbald zum Strand. Nun geht’s nur noch gerade aus, die Ostseewellen auf der linken, den Sandstrand, geducktes Seegrad und sanfte Dünen auf der rechten Seite. Nach knapp 4 Kilometern erreichen wir die Ortschaft Markgrafenheide. Das idyllische Ostseebad liegt hinter Bäumen versteckt, denn bei Markgrafenheide berühren sich das Waldgebiet der Rostocker Heide und Ostseestrand. Wanderer spüren sofort, dass sich die Atemluft ändert. Das einmalige Gemenge von See- und Waldluft lassen ein Mikroklima entstehen, das der Gesundheit besonders gut tut.

Doch bevor wir den Strand in Richtung Ortschaft verlassen, können wir den Kiosk Strandoase besuchen. Kaum zu glauben, aber Palmen und Sonnenschirme aus Stroh erwarten uns. Wir werden umweht von einem Hauch Karibik-Feeling. Die Strandoase ist bei schönem Wetter täglich ab zehn Uhr  geöffnet und an manchen lauen Abenden gibt’s ab 19 Uhr auch live-Musik. Cubanische oder brasilianische Klänge führen uns dann in die Ferne.

Wem die Strandoase zu urig ist, kann eines der Restaurants von Markgrafenheide besuchen. Zur Rast laden beispielsweise das Restaurant des Dünenhotels, das Restaurant Utspann oder die Gaststätte Forsthaus ein.

Wer den Rückweg lieber fahren möchte hat zwei Möglichkeiten:
a) mit dem Bus (Linien 17 und 18) bis Hohe Düne und von dort die Fähre nach Warnemünde

b) mit dem Schiff HRMS Schnatermann von Markgrafenheide bis Warnemünde. Das Schiff fährt täglich. Von Ostern bis zum 3. Oktober sind die Abfahrtszeiten um 10.00, 13.00 und 16.00 Uhr. Im Winterhalbjahr um 10.30, 13.30 und 16.30 Uhr

Strand  – Foto: InterDomizil GmbH

Wer am Strand noch weiter laufen möchte, wird nach Markgrafenheide einen leeren, romantischen und natürlichen Strand erleben. Hinter der Ortschaft Markgrafenheide zieht sich das Waldgebiet der Rostocker Heide zurück und macht dem Naturschutzgebiet Heiligensee und Hütelmoor Platz. Vor allem seltene Vögel finden hier Brutplätze.

Von Markgrafenheide aus kann auch ein Abstecher zum Moorgraben unternommen werden. Am Beginn des Naturschutzgebietes Heiligensee und Hütelmoor schlagen wir landeinwärts den Budentannenweg ein. Nach etwa einem Kilometer gelangen wir zur Warnemünder Straße, die wir überqueren. Kurz danach gelangen wir zum Moorgraben mit einer Anlegestelle des Passagierschiffs HRMS Schnatermann. In den Sommermonaten geht’s von dort um 10.30, um 13.30 sowie 16.30 Uhr zurück nach Warnemünde. In den Wintermonaten ist die Abfahrt eine halbe Stunde später.

Wenn das Wetter mitspielt, ist die Wanderung von Warnemünde bis nach Markgrafenheide und zurück ein wunderschönes Naturerlebnis. Das Ostseewasser nimmt je nach Jahreszeit unterschiedliche Färbung an. Vom Sonnenstand abhängig erscheint der Strand mal gleißend weiß, mal sanft sandig braun. Und wenn es gar regnet dunkelgrau. Wir lassen uns überraschen.

Weitere Infos zu Rastmöglichkeiten und Verkehrsanbindungen können Sie auf den Webseiten abrufen:

warnow-personenschifffahrt.de/schnatermann

rsag-online.de

verkehrsverbund-warnow.de

Warnemünde
Ferienwohnung suchen

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.