WM in Brasilien: Das ist Gruppe E

12. Juni 2014 | Von | Kategorie: Reiseziele

Hop Schwyz! – Die Eidgenossen der Gruppenkopf der Vorrundengruppe E und gelten als sicherer Kandidat für das Achtelfinale. Das Team um Trainer Otmar Hitzfeld konnte  ungeschlagen durch die Qualifikationsspiele gehen und liegt nun auf der FIFA-Weltrangliste auf Platz 8. Zwar können die Schweizer noch keine internationalen Titelgewinne vorweisen, trotzdem gelten sie als spielstarke, zuverlässige Mannschaft.

Gefährlich werden können den Schweizern vor Allem die Franzosen: als Gruppenzweite hinter Weltmeister Spanien konnten sich die „Equipe Tricolore“ erst in der Playoff-Runde gegen die Ukraine durchsetzen und damit für die WM qualifizieren. Obwohl sie derzeit nur Platz 16 auf der Weltrangliste haben, gelten die Franzosen als heiße Favoriten für den Cup.

Als Außenseiter in Gruppe E gelten die beiden anderen Mannschaften Honduras und Ecuador. Obwohl Honduras sich direkt den drittenPlatz der CONCACAF-Kader sichern konnte und fast ungeschlagen durch die Qualifikationsspiele gehen konnte, gilt das Team nicht als Achtelfinal-Kandidat: Im Testspiel unterlag Honduras dem Gastgeber Brasilien mit 0:5.

Auch Ecuador muss zittern: Zwar konnten „La Tri“ sich aufgrund einer besseren Tordifferenz gegen Chile direkt für die WM qualifizieren, aber im internationalen Vergleich sieht es für die Mannschaft nicht gerade gut aus. In Brasilien könnte das Team aber für den einen oder anderen Überraschungserfolg gut sein.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.