Reiseziele

Der Dom von Cefalù

Wer durch die Altstadt schlendert wird bald feststellen: Fast alle Wege führen zum Dom. Cefalù besitzt nämlich lediglich zwei parallel zum Meer verlaufende Hauptstraßen, welche durch zahlreiche Gassen miteinander verbunden werden. Und eine dieser Hauptstraßen, der Corso Ruggero, führt direkt auf den Domplatz und genau hier findet sich mit dem Dom oder der Kathedrale, beide
[weiterlesen …]



Cefalù – ein sizilianisches Highlight

Glasklares Wasser in Türkisblau, ein Traumstrand mit feinkörnigem Sand, majestätische Berge im Hinterland und eine Altstadt, wie sie mit rund dreitausendjähriger Tradition kaum geschichtsträchtiger sein könnte. Dazu sizilianische Lebensfreude und landestypischer Genuss – so schön kann Urlaub sein. Schon die Anreise ist unvergesslich. Die Häuser stehen dicht gedrängt aneinander, einige scheinen nur eine Handbreit vom
[weiterlesen …]



Ein Tag Sightseeing in Mailand Die zweitgrößte Stadt Italiens ist in der Welt als Mode-Metropole bekannt. Vor kurzem war ich in Mailand und habe festgestellt, dass diese Stadt jedoch mehr zu bieten hat als nur Designerklamotten. Hier einige gute Tipps:

Die Terrasse des Mailänder Doms Ein absolutes Highlight ist die Aussichtsplattform des Doms, denn sie ermöglicht einen Blick über ganz Mailand. Das im gotischen Stil mit unterschiedlichen Figuren und Verzierungen gestaltete Dach lässt einen staunen. Im Hintergrund treffen moderne Wolkenkratzer auf historische Bauten, bei gutem Wetter ist es sogar möglich die Alpen zu sehen. Für
[weiterlesen …]



Cefalù – Siziliens Traumstrand

© Katharina-Wieland-Müller / pixelio.de

Geografisch bedingt ist die Insel von der Sonne geküsst. Die Badesaison beginnt im Mai und selbst im November beträgt die durchschnittliche Wassertemperatur noch um die 19 Grad. Dass es sonnenhungrige Strandanbeter jedoch vornehmlich nach Cefalù zieht, hat verschiedene Gründe und einer ist schöner als der andere. Baden vor historischer Kulisse Es dürfte nicht viele Strände
[weiterlesen …]



Sehenswert: Der Goslarer Dom

Goslar - © Didi01 / pixelio.de (rkn)

Der Goslarer Dom (1040 – 1050) gehörte einst zu den größten sakralen Bauwerken seiner Zeit. Auch war der Baustil der dreischiffigen Basilika mit Westwerk und zwei Türmchen wegweisend für zahlreiche weitere mittelalterliche Sakralbauten. Gestiftet wurde der Dom – bekannt auch als Stiftskirche St. Simon und Judas – von Heinrich III. und der Name verpflichtet. Denn
[weiterlesen …]



La Graciosa – unbekannte und kleinste bewohnte Insel der Kanaren Noch ein Geheimtipp von unserer Kanaren-Expertin

Wer kennt nicht die Kanarischen Inseln Teneriffa und Gran Canaria? Auch die Namen Lanzarote, Fuerteventura,  La Palma, La Gomera oder El Hierro sind vielen Reisenden noch ein Begriff. Aber es gibt noch weitere kleine Inseln im Norden der Inselgruppe der Kanaren, die zu einem Naturschutzgebiet gehören, dem Chinijo Archipel: La Graciosa, Los Lobos, Montaña Clara,
[weiterlesen …]



Lanzarote: Traumstrände Playa Papagayo

Nordöstlich des Ortes Playa Blanca befindet sich das Naturschutzgebiet Papagayo mit mehreren, unterschiedlich großen Sandstränden, die von tripadvisor in die Liste der 10 besten Strände in Spanien gewählt wurden! Die schönste Reisezeit ist von März bis Oktober, aber auch in den Wintermonaten ist die Insel Lanzarote ein Reiseziel für einen Strandurlaub, denn das Klima ist im Winter sehr mild und
[weiterlesen …]



Kroatien im Herbst – ideal für Aktivurlauber Geheimtipp für alle, die sportliche Herausforderungen lieben

Die spektakuläre Natur, mit der sich Kroatien rühmen kann, macht das Land für Aktivurlauber zu einem höchst interessanten Reiseziel. Meer und Seen, Wälder, Gebirge mit atemberaubenden Felsschluchten, Höhlen und Grotten oder die einzigartige Wasserfalllandschaft in den Nationalparks laden zu sportlichen Aktivitäten alle Couleur ein. Doch während es im Sommer oft zu warm ist, um an
[weiterlesen …]



Urlaub: Im Herbst nach Kroatien? Warum der Herbst dem Sommer bald den Rang ablaufen könnte…

Kroatien Dalmatien / Pixabay (CC0 Public Domain)

Dichter und Literaten geben sich zwar alle Mühe, den Herbst von seiner schönsten Seite zu beschreiben, in anderen erwacht ab der ersten Dauerregen-Periode allerdings zunehmend der Wunsch, den Sommer noch ein wenig zu verlängern und dem trüben Herbsteinerlei zu entfliehen. Wer diesen Wunsch Gestalt annehmen lassen möchte, findet gut zwei Flugstunden entfernt den Ort, der
[weiterlesen …]



Drei Länder – ein Weg – „der Parenzana“ Mit dem Rad von Italien über Slowenien nach Kroatien.

Parenzana / Pixabay (CC0 Public Domain)

Ein toller Tipp für radbegeisterte Kroatienurlauber ist der Parenzana, auch „Weg der Gesundheit und Freundschaft“ genannt. Dieser 116 km lange grenzüberschreitende Radweg auf der ausgebauten Trasse einer alten Schmalspurbahn führt von Italien über Slowenien zur istrischen Küste in Kroatien. Ob man sich den gesamten Weg oder nur einige Teilstrecken vornimmt – die landschaftliche Schönheit und
[weiterlesen …]