Sizilien – Ferienhaus Last Minute buchen

27. Februar 2014 | Von | Kategorie: Italien, Ortsbeschreibungen

Den Alltag hinter sich lassen und Last Minute ein paar entspannte Tage genießen? Vielleicht dort, wo schon im Februar die Mandelbäume in voller Blüte stehen und ganzjährig Sonne, Strand, gutes Essen und viel mehr als nur Meer locken? Dann auf nach Sizilien. Auch Kurzentschlossenen stehen zahlreiche Urlaubsdomizile zur Verfügung. Und wie ließe sich ein Spontanurlaub besser genießen als im Ferienhaus, in dem man nur eigenen Regeln folgen muss?

Sizilien – traumhafter Urlaub auf der Insel der Gegensätze

Sizilien © InterDomizil GmbH

Sizilien, diese wunderschöne Mittelmeerinsel, verzaubert ihre Besucher mit allem, was das Urlaubsherz begehrt. Kilometerlange Strände mit paradiesischen und verschwiegenen Badebuchten. Die faszinierend kontrastreiche Landschaft, mal schroff und abweisend, dann wieder malerisch und postkartengleich. Malerische Städtchen, in denen die Lebensfreude pulsiert und dazu unzählige Denkmäler, die altgriechische Handschrift tragen und die einen faszinierenden Kontrast zum modernen Treiben bilden. Und dank der Nähe zu Afrika gibt es beinahe eine Sonnengarantie, die Sizilien in einen wahrhaft paradiesischen Garten verwandelt. Ab dem Februar lockt die Mandelblüte und auch Zitronen- und Orangenbäume sind allgegenwärtig.

Auch das leibliche Wohl kommt in Sizilien nicht zu kurz. Es ist kein Geheimnis, dass die Italiener etwas von gutem Essen verstehen. Die Sizilianer jedoch legen bei ihren Pastakreationen eine besondere Raffinesse an den Tag. Verfeinert mit wild wachsenden Kräutern und anderen regionalen Spezialitäten sind sie alle ein Genuss, doch besonders die „Pasta alla Norma“ ist über die Grenzen hinaus bekannt. Das Gericht, das trotz des irreführenden Namens nichts mit den Normannen zu tun hat, punktet mit Auberginen, Tomaten, Basilikum, Knoblauch und Ricotta. Nicht minder überzeugend ist die in Palermo favorisierte „Pasta con le sarde“, die mit Sardellen, Pinienkernen und Fenchel serviert wird. Ein wenig gewöhnungsbedürftig sind die „Pasta alle seppie nere“, die Pastaliebhaber im ersten Moment durch ihr schwarzes, mit Tintenfischsaft gefärbtes Aussehen irritieren könnten. Siezeigen jedoch gleich, dass Fisch aus der sizilianischen Küche nicht wegzudenken ist – egal in welcher Variation. Wer also gerne gut und rustikal speist und zudem ein Herz für mediterran-maritime Köstlichkeiten hat, der kommt in Sizilien auf seine Kosten. Sizilien kann sich getrost als Urlaubsparadies bezeichnen und doch ist die Insel selbst in der Hauptsaison nicht überlaufen – zumindest nicht jenseits der von den Urlaubern besonders geschätzten Pfade.

Cefalù – eine sizilianische Perle

Cefalu © InterDomizil GmbH

Cefalù ist nach Taormina das beliebteste Reiseziel auf Sizilien. Kein Wunder. Ein traumhaft feinsandiger Strand, eine fantastisch erhaltene mittelalterliche Altstadtkulisse, in der südländisches Leben tobt und über allem thront der Rocca di Cefalù. Einstmals Kultstätte und Fundort zahlreicher prähistorischer Spuren, später der Ort, an dem die Normannen eine Burg errichteten. In Cefalù wird es nicht langweilig und wer des Standlebens überdrüssig ist, kann die Altstadt erkunden. Vor allem die Einkaufsstraße Corso Ruggero lädt zum Flanieren ein. Und nicht nur Geschäfte, Bars und Cafés, sondern auch die historischen Bauten nehmen den Blick gefangen und laden zu einem Besuch ein. Wer in Cefalù weilt, kommt am Dom nicht vorbei. Der Duomo, dessen Grundstein 1131 gelegt wurde, gilt als der bedeutendste sizilianische Kirchenbau aus der Normannenzeit. Er wurde erst im Jahr 1267 vollendet und ist eine von innen und außen beeindruckende Erscheinung. Schon auf dem Vorplatz stehend verharren die Besucher angesichts imposanter Bogenportale und Türme in ehrfurchtsvollem Staunen. Im Inneren sind es unter anderem die filigranen Mosaiken am Altar, die eindrucksvoll das Können der byzantinischen Meister unter Beweis stellen.

Alle, die ein wenig höher hinaus möchten, können Ausflüge ins bergige Hinterland unternehmen, denn auch hierfür ist Cefalù ein guter Ausgangsort und erkundet wird nichts Geringeres, als das Naturschutzgebiet des Madonien-Gebirges.

Sizilien und besonders die Region um Cefalù sind also wie gemacht für einen abwechslungsreichen und kurzweiligen Last Minute Urlaub. Und abhängig davon, wo das Ferienhaus liegt, befinden sich das Meer, die Berge oder quirliges Altstadttreiben beinahe neben der Haustür.

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.