Deutschland

9 Tipps für den Urlaub auf Rügen wenn es regnet

Meeresschildkröte im Meeresmuseum

Tipps dazu, wie man auf Rügen auch bei schlechtem Wetter eine schöne Zeit haben kann, ob alleine, zu zweit, Gruppe oder Familie, jung oder alt. Rügen ist auch bei Regen auf ihre Gäste vorbereitet und stellt Museen, Freizeitangebote, Theater und Kinos, Wellness sowie handwerkliche Betrieben zum Ansehen, Mitmachen und Genießen bereit. Für Jung und Alt
[weiterlesen …]



Sehenswert: Goslarer Markt

Goslar / © Didi01 pixelio.de

Rund 5 Millionen Besucher jährlich können nicht irren, denn genauso viele Tagesgäste strömen jährlich in die Stadt, deren historisches Zentrum seit 1992 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Und sie alle zieht es auf den historischen Marktplatz. Nicht nur, weil es sich dort dank vieler Cafés und Restaurants hervorragend verweilen lässt. Der Marktplatz ist das Herzstück der malerischen Goslarer
[weiterlesen …]



Sehenswert: Seebrücke Sellin

Selliner Seebrücke - © Karl-Heinz Gottschalk (goka) pixelio.de (rkn)

Seebrücke Sellin: Die schönste Brücke von allen – und die längste. Es gibt Brücken, die der Definition gemäß lediglich zum Überbrücken von Hindernissen dienen. Demzufolge klingt es auch ein wenig seltsam, dass es Paare gibt, die sich ausgerechnet auf der Seebrücke Sellin das Ja-Wort geben. Ein Blick auf ebendiese Brücke macht jedoch alle Erklärungen überflüssig
[weiterlesen …]



Rügen – Der Rasende Roland Keiner dampft so charmant über Deutschlands schönste Insel

Eines von vielen Wahrzeichen Rügens, der Rasende Roland - Foto: Pixabay, CC0

Der Rasende Roland – Rügens dampfendes Schmuckstück Es rattert und faucht, schlängelt sich dampfend über die Insel und stößt zwischendurch ein durchdringendes und ohrenbetäubendes Pfeifen aus. Und obwohl sich dieses Gefährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von nur 30 km in der Stunde fortbewegt, wird es trotzdem als „der Rasende“ bezeichnet – so etwas gibt es wohl
[weiterlesen …]



Sehenswertes in Sassnitz

Naturpark Jasmund, Kreidefelsen, Königsstuhl / © Bernd Kasper, pixelio.de (rkn)

Bäderarchitektur und Hafen von Sassnitz Wer Sehnsucht nach unverwechselbarer Hafenatmosphäre und deren umtriebigen Geschäftigkeit hat, denkt im ersten Atemzug wohl eher nicht an Rügen und schon gar nicht an Sassnitz. Und das ist schade. Denn Sassnitz punktet nicht nur mit einer entzückenden Bäderarchitektur und einem so malerischen Altstadtflair, welches man an der Ostsee kaum erwarten
[weiterlesen …]



Rügens Schmuckstück: Jagdschloss Granitz

Schloss Granitz / © Reinhard Grieger pixelio.de

Rügen hat eine Fata Morgana Die Rede ist vom Jagdschloss Granitz, dessen helle, frisch getünchte Fassade im satten Grün des umliegenden Waldes beinahe unwirklich wirkt und ein wenig an ein Zuckerbäckerkunstwerk erinnert. Die Luftansicht ist so spektakulär, dass man das Jagdschloss eigentlich von oben ansteuern sollte, den Gegebenheiten geschuldet bleibt es jedoch meist bei der
[weiterlesen …]



Segelboothafen / Alter Strom

Alter Strom Maritimes Flair / © InterDomizil GmbH

Ausflugsschiffe liegen am Alten Strom in Warnemünde und warten auf Gäste. Besucher flanieren in Richtung Leuchtturm, schlendern an den Geschäften vorbei oder schauen dem bunten Treiben in den zahlreichen Cafés und Restaurants zu. Möwen streiten sich lautstark um die Reste der Fischbrötchen. In unmittelbarer Sichtweite ist der Yachthafen, hier werden die Segelboote zur Ausfahrt klar
[weiterlesen …]



Hansestadt Lübeck

Die malerischen Gassen der Altstadt laden zu einem Bummel ein - © Klaus-Peter Reichartz / pixelio.de (rkn)

Die Hansestadt Lübeck galt im Mittelalter als die Königin der Hanse und nicht nur die gewaltige Backsteinkathedrale St. Marien lässt erahnen, welche Rolle die Hansestadt einst innehatte. Noch heute ist Lübeck das kulturelle Zentrum Schleswig-Holsteins, was nicht zuletzt daran liegt, dass die Hansestadt mehr historische Gebäude ihr Eigen nennen kann, als die restlichen Städte des
[weiterlesen …]



Halbinsel Eiderstedt: St. Peter-Ording

Auch exotischere Strand-Sportarten haben in St. Peter-Ording eine große Fangemeinde. -  @ Hans-Peter Dehn / pixelio.de (rkn)

St.Peter-Ording erweckt beinahe den Anschein einer Insel – ist es doch gleich von drei Seiten vom Wasser umgeben. Überall Strand, Dünen und Meer. Dazu ein 350 ha großer Kiefernwald und ein bisschen Stadt. St.Peter-Ording gliedert sich in vier Ortsteile, die für jeden Geschmack etwas bieten. Wer einen Bummel durch die Boutiquen machen und sich anschließend
[weiterlesen …]



Friedrichstadt, die Holländerstadt auf Eiderstedt

Bildquelle: Helga Schmadel / pixelio.de

Wer noch nie vom Beinamen Friedrichstadts gehört hat, mag sich im ersten Moment verwundert die Augen reiben. Überall schmale und kopfsteingepflasterte Straßen, Treppengiebelhäuser, duftende Rosenstöcke, Brücken und Grachten – das sieht so gar nicht schleswig-holsteinisch aus , sondern erweckt eher den Anschein, als wäre man in den Niederlanden. Und tatsächlich waren es vor gut 400
[weiterlesen …]