Hochzeit auf Juist Das Ja-Wort auf der Nordseeinsel

Das Ja-Wort auf der Nordseeinsel
12. Juni 2016 | Von | Kategorie: Deutschland, Reisetipps
Für viele eine Traumvorstellung - den schönsten Tag am Meer verbringen - Foto: Sweet Ice Cream Photography (CCZero)

Für viele eine Traumvorstellung – den schönsten Tag am Meer verbringen – Foto: Sweet Ice Cream Photography (CCZero)

Eine Hochzeit: das ist für viele Paare die Krönung der Liebe; sich für immer einander versprechen, den Seelenverwandten auch vor dem Gesetz anerkennen, den Lebenspartner auch offiziell in die Familie aufnehmen. Bei so hohen Erwartungen ist es nur verständlich, dass an diesem besonderen Tag alles perfekt sein soll, die Location, das Essen, die Musik.

Ob die standesamtliche Hochzeit, das Eingehen einer Lebenspartnerschaft oder die Wiederholung des Eheversprechens, die Insel Juist bietet ideale Voraussetzungen, damit der romantischste Tag für immer in schönster Erinnerung bleibt. Jedes Jahr trauen sich etwa 120 Paare auf der Insel Juist.

Eng aneinandergekuschelt in den Dünen liegen und der untergehenden Sonne zusehen, dem stürmischen Tosen der Nordsee lauschen oder das sanfte Klappern der Pferdekutsche – könnte es etwa eine stimmungsvollere Szenerie für den schönsten Tag im Leben eines Paares geben?

Romantische Orte für eine freie Trauung oder das Fotoshooting

Die Insel Juist ist Romantik pur. Da hier keine Autos fahren dürfen, scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Stattdessen: das Klackern von Pferdehufen, sanftes Wellenrauschen und im Hintergrund das Gluckern der sich zurückziehenden Nordsee. Maritime Hochzeiten in blau-weiß erhalten vor Ort ihren ganz besonderen Charme.

Und das Beste: Sie können mit einer üppig dekorierten Pferdekutsche von der Ferienwohnung auf Juist zum Standesamt oder Ihrem persönlichen Trauort fahren. Welche Dekorationselemente im Einzelnen erlaubt sind, erfragen Sie bitte bei den Kutschenbetrieben. Aber auch nach der eigentlichen Trauung präsentiert sich das Eiland stets von seiner stimmungsvollen Seite. Vor allem der Juister Strand ist bei Paaren beliebt. Zwar dürfen hier keine (freien) Trauungen mehr stattfinden, doch für ein gelungenes Fotoshooting eignen sich Strand und Dünen allemal. Vor dem Panorama der stürmischen Nordsee oder den eindrucksvollen Weiten des Wattenmeers entstehen einzigartige Fotos. Eheleute, die das Besondere suchen, finden dieses beispielsweise in den Ausflugslokalen „Hohe Düne“ oder „Wilhelmshöhe“; letzteres beeindruckt mit einem spektakulären Blick auf das Wattenmeer, auch der Strand ist hier nicht weit entfernt. Für Frühlingshochzeiten empfehlen sich Fotoshoootings im Wäldchen oder am Goldfischteich. Wer es maritim mag, sollte sich das Juister Seezeichen oder den Hafen für die Hochzeitsfotos vormerken.

Termin beim Standesamt Juist

Geheiratet wird auf der Insel Juist im Alten Warmbad, einer ehemaligen Badeanstalt. Das Backsteingebäude in der Friesenstraße 18 steht unter Denkmalschutz und beherbergt neben dem Standesamt außerdem Ausstellungs- sowie Gemeinderäume. Der Trauraum bietet Platz für 33 sitzende Hochzeitsgäste, 60 Gäste können insgesamt an der standesamtlichen Trauung teilnehmen. Hochzeiten können hier jeweils am Montag und Donnerstag um 11:00 oder 11:45 oder 15:00 stattfinden; auch Freitags um 11:00 oder 11:45 sind Eheschließungen möglich. Welche Termine möglich sind, können Sie im Juister Hochzeitskalender nachlesen. Nach Absprache steht sogar der Sonnabend für Paare zur Verfügung. Im Vorfeld sollten Sie außerdem die Fährzeiten sowie die Verfügbarkeiten von Ferienwohnungen Juist in Erfahrung bringen. Ein Tipp: Planen Sie rechtzeitig, denn viele Menschen haben sich die Insel für ihr Eheversprechen auserkoren. Hinzu kommt, dass besonders in den Sommermonaten viele Unterkünfte, etwa in der Inselresidenz Strandburg, schnell vermietet sind. Wenn der Wunschtermin gefunden ist, findet zunächst ein Vorgespräch mit dem Paar statt. Dieses kann auf Juist sogar auf Plattdeutsch geführt werden. Auch die Höhe der Standesamtsgebühren kann nun besprochen werden. Diese liegen zwischen 60 und 120 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Juister Stammbuch, Paare können zwischen verschiedensten Motiven auswählen.

Romantik pur - Foto: Josh Felise (CCZero)

Romantik pur – Foto: Josh Felise (CCZero)

Trauung in der Kirche?

Paare, die vor oder nach der standesamtlichen Trauung zusätzlich kirchlich heiraten möchten, können dies ebenfalls auf der Insel Juist tun. Zu diesem Zweck bietet sich einerseits das katholische Pfarramt Juist, in der römisch-katholischen Kirche, an. Andererseits steht die evangelisch-lutherische Inselkirche Liebenden offen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Ja-Wort vor Gott zu geben, sollten Sie alle Einzelheiten mit dem Priester der jeweiligen Kirche besprechen. Dieser wird mit Ihnen eines oder mehrere Vorgespräche vereinbaren, in denen alle Details der Eheschließung abschließend geklärt werden können.

Formelles – diese Unterlagen brauchen Sie

Wenn Sie eine Hochzeit auf der Insel Juist planen, sollten Sie nicht nur an das Romantische denken. Auch die praktischen Aspekte einer Trauung dürfen nicht außer acht gelassen werden. So müssen Sie einige Dokumente zusammentragen, wenn Sie sich das Ja-Wort geben wollen. Eine Übersicht:

  • Anmeldung zur Eheschließung
  • Abschrift des Geburtseintrags; diese erhalten Sie beim Standesamt Ihres Geburtsortes
  • Wenn Ihr Partner bereits verheiratet war, benötigen Sie ein Scheidungsurteil oder eine Eheurkunde mit einem entsprechenden Auflösungsvermerk
  • Wenn Ihr früherer Ehepartner verstorben ist, benötigen Sie eine Sterbeurkunde
  • Erweiterte Meldebescheinigung (diese bekommen Sie beim Einwohnermeldeamt an Ihrem Hauptwohnsitz)
  • Ausweis, in Form des Personalausweises oder Reisepasses
  • Wenn Sie gemeinsame Kinder haben, benötigen Sie deren Geburtsurkunden
  • Besitzt einer der beiden Partner eine ausländische Staatsangehörigkeit, brauchen Sie weitere Nachweise. Fragen Sie beim Standesamt auf Juist nach, welche das in Ihrem Fall sind.

Und wann trauen Sie sich?

Den schönsten Tag im Leben auf Juist verbringen - Foto: Cayton Heath (CCZero)

Heiraten auf Juist  – Foto: Cayton Heath (CCZero)

 

 

Kommentare sind geschlossen