Den Herbst in Portugal verbringen Fünf Gründe für einen sommerverlängernden Urlaub

Fünf Gründe für einen sommerverlängernden Urlaub
7. September 2016 | Von | Kategorie: Portugal, Reisetipps
Portugal - Madeira: beeindruckende Küstenabschnitte - Foto: Pixabay, CC0

Portugal – Madeira: beeindruckende Küstenabschnitte – Foto: Pixabay, CC0

 

Die großen Sommerferien sind soeben vorbei, die Kinder wieder in der Schule, die Urlaubsfotos sorgfältig auf der Festplatte oder im Album archiviert und verstaut. Doch schon jetzt fühlen Sie sich eigentlich wieder urlaubsreif? Dann verlängern Sie doch einfach den Sommer – zum Beispiel in Portugal.

Sitzen Sie in den Abendstunden mit Ihren Freunden beisammen und philosophieren über die kleinen und großen Dinge des Lebens, fühlen Sie den Sand zwischen den Zehen und schaffen neue Erinnerungen, die selbst den trübsten Herbsttag erträglich machen. Hinzu kommt, dass ein Portugal-Urlaub in der Nebensaison nicht nur preisgünstiger ist, sondern Sie auch die Städte gelassener auf sich wirken lassen können. Die größte Anzahl an Urlaubern hat das Land bereits wieder Richtung Heimat verlassen, sodass Sie in aller Ruhe die tollsten Sehenswürdigkeiten erkunden können.

1. Der portugiesische Wettergott meint es gut

Ein bisschen mehr Sonne geht doch immer, oder? Warum fahren Sie dann nicht an die Algarve und genießen eine Auszeit vom Alltag in einem Portugal-Ferienhaus oder einer Ferienwohnung? Die klimatischen Bedingungen im Herbst eignen sich hervorragend für einen ausgedehnten „Ich will-noch-mehr-Sommer-Urlaub“ aber auch für eine aufregende Städtereise nach Porto oder Lissabon. Zwar können Sie in September, Oktober und November nicht mehr mit Hitzerekorden rechnen, doch ein Bad im Atlantik ist allemal drin. Mit einer durchschnittlichen Wassertemperatur um die 19 Grad ist das Wasser noch immer angenehm warm. An der Algarve liegt die Wassertemperatur sogar noch um etwa 3  -4 Grad höher als an der Westküste des Landes. Auch auf den Azoreninseln können Sie im Herbst noch ein Bad nehmen. Die Lufttemperatur kann ebenfalls überzeugen; die heißen Tage sind vorbei, stattdessen überzeugt die bunte Jahreszeit mit überwiegend trockenen und milden Tagen. Die Durchschnittstemperatur liegt zwischen 19 und 27 Grad im September. An der Algarve scheint sogar an 300 Tagen im Jahr die Sonne, sodass Sie zahlreiche Outdoor-Aktivitäten oder einen Stadtbummel gut in Ihren Urlaubskalender integrieren können. An kühleren Tagen können Sie die vielen heißen Quellen und Thermalbäder in Anspruch nehmen.

Portugal, Algarve: berühmt berüchtigt – Foto: Pixabay, CC0

2. Outdoor-Aktivitäten werden zum Vergnügen

Wenn sich beim Indian Summer die Blätter in den schönsten Herbstfarben zeigen und die Temperaturen noch einmal ordentlich zulegen, kommt so richtig Urlaubsstimmung auf. Auch in Portugal können Urlauber diese besondere Atmosphäre erleben, jedes Jahr am 11. November wird hier der St. Martin’s Day zelebriert, der hierzulande vor allem mit der Weinreife assoziiert wird. In den Abendstunden sitzen die Einheimischen um das Lagerfeuer und genießen „Magusto“, geröstete Kastanien. Doch nicht der portugiesische Herbst kann sich sehen lassen. Bis weit in den Oktober hinein können Sie hier etwa Wale beobachten. Rund um die Azoren lassen sich Blau- und Finnwale, aber auch Enten- und Schnabelwale sehen. Diese können Sie bei einer Whale Watching Bootstour ganz nah beobachten oder vom Land aus die sogenannten Vigias nutzen, Aussichts- und Beobachtungsposten, die einst von Walfängern in Anspruch genommen wurden. Daneben bieten sich im Herbst Canyoning– oder Wandertouren an. Als schönste Wanderroute gilt hierbei die Insel Sao Jorge, die mit einem dichten Wegenetz, sattem Weideland und mysteriösen Vulkanlandschaften begeistert. Aber auch der portugiesische Jakobsweg Caminho Portugues lockt jedes Jahr viele Wanderfreunde und spirituell Suchende an. Wenn Sie es noch etwas aktiver mögen, sollten Sie für einen Golf- oder Tauchurlaub in das Land kommen. An der Algarve finden Sie nicht nur traumhafte Portugal-Ferienwohnungen, sondern auch zahlreiche Championship-Plätze, auf denen Sie Ihr Handicap verbessern können. Im Oktober können Sie den Profis bei den Portugal Masters zusehen und sich vielleicht einige Tricks abschauen. Die portugiesische Unterwasserwelt lässt sich ebenfalls in den milderen Herbstmonaten hervorragend entdecken. Vor allem die Azoren gelten als eine der besten Tauchgebiete Europas, sehenswert sind neben den Plätzen vor der Küste Picos und Fails auch die vielen Unterwassercanyons. Immer vorbei an Steilwänden, Grotten oder Tunneln schwimmen farbenprächtige Fischschwärme, Delphine oder Kraken von selbst vor die Taucherbrille.

3. Genießen Sie populäre Sehenswürdigkeiten ohne Menschenmassen

in einer der berühmten "Electrico 28" - Foto: Saskia Henck

in einer der berühmten „Electrico 28“ – Foto: Saskia Henck

Der Trubel der Ferienmonate ist vorbei, viele Familien, die sich an die Ferienzeiten halten mussten, sind wieder in die Heimat gereist, sodass Sie das Land in aller Ruhe entdecken können. Besteigen Sie die gelbe Straßenbahn Eléctrico 28 in Lissabon, besuchen Sie das Wahrzeichen der Stadt, die „Brücke des 25.April„, die Cristo Rei-Statue oder die historische Festungsanlage Castelo de Sao Jorge. Mieten Sie sich ein Portugal-Ferienhaus in der vielleicht schönsten Stadt Portugals – Tavira an der Ostalgarve – und beginnen Sie die Erkundungstour. Besuchen Sie verschlafene kleine Dörfer, kaufen auf dem Wochenmarkt in Loulé ein oder lernen das reichhaltige kulturelle Angebot kennen. Wandeln Sie auf den Spuren vergangener Völker, viele davon als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet, so etwa die Felszeichnungen im Parque Arquelogico do Vale Coa, das Hieronymuskloster in Lissabon, die Kulturlandschaft Sintra, historisches Zentrum von Porto sowie das historische Zentrum von Guimaraes.

märchenhaftes Sintra – Foto: Pixabay, CC0

4. Herbstlicht zaubert die schönsten Sonnenuntergänge

Viele Menschen zählen den Herbst zu ihrer liebsten Jahreszeit. Gehören Sie auch dazu? Blühende Weinberge, duftende Obstplantagen und Eukalyptuswälder sowie romantische Schluchten erscheinen in diesem ganz speziellen warmen Herbstlicht. Da die Sonne tiefer am Himmel steht und die Luft etwas kühler ist, entstehen tolle Farbenspiele und unvergleichliche Sonnenuntergänge. Das herbstliche Portugal vermag selbst eingefleischte Sommerfans zu begeistern. Wie wäre es mit ausgedehnten Spaziergängen in Porta de Piedade oder einem Ausflug zu der sogenannten Sandalgarve, im Osten der Urlaubsregion gelegen? Hier liegen breite Sandstrände, schmale Sandbänke und lauschige Lagunen dicht beieinander. Den ein oder andern Besucher erinnern diese Landschaften mitunter an das norddeutsche Wattenmeer. Auch ein schönes Herbst-Reiseziel ist die Insel Pico mit ihren idyllischen Bergseen, der schwarzen Lavaküste und dem ganz speziellen Hauch Allgäu. Wenn Sie in Ihrer Portugal-Ferienwohnung sitzen und auf den glitzernden Atlantik blicken, vermissen Sie den vergangenen Sommer kein bisschen. Hoch hinaus geht es mit dem Foia in der Serra de Monchique, mit 902 Metern die höchste Erhebung der Algarve und immer ein Garant für einen tollen Sonnenuntergang nach einer Rad- oder Wandertour.

5. Kulturelle Veranstaltungen bringen Sie zum Staunen

Nicht nur in den Sommermonaten werden in Portugal Feste gefeiert. Lassen Sie sich von diesen tollen Tipps inspirieren:

Das Madeirafest zelebriert eines der beliebtesten Produkte des Landes sowie der gleichnamigen Insel. Besucher können vom 28.8.-11.9.16 zuschauen, wenn die Trauben geerntet werden und sogar selbst einige der kostbaren Früchte pflücken.

Eine ganze Woche steht der Seefahrer Christoph Kolumbus beim Kolumbus-Festival im Zentrum der Aufmerksamkeit. Es beginnt am 15.9.16 auf der Insel Porto Santo, in Vila Baleira und erinnert an die Anlandung des Portugiesen. Musik, Ausstellungen und bunte Straßenunterhaltung sorgen dafür, dass sich die ganze Familie bei der Veranstaltung wohlfühlt. Abgerundet wird das Fest durch eine historische Parade, welche die mittelalterliche Atmosphäre von damals nachahmen soll.

Vom 30.9.-5.10.16 findet in Sagres an der Algarve das Birdwatching-Festival statt, immerhin das größte Vogelbeobachtungsevent des Landes. Sagres, ein Ort mit einer äußerst vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt bietet die ideale Kulisse für Vogelkundler. Die Steilküste beherbergt viele seltene Arten, so nisten hier beispielsweise weiße Störche. Im Herbst finden hier die Vogelwanderungen statt, zahlreiche Vögel fliegen in die wärmeren Regionen und machen dabei in Sagres Halt, darunter Schlangenadler, Falken oder Schmutzgeier. Im Rahmen des Festivals haben Besucher die Qual der Wahl aus 160 verschiedenen Aktivitäten, etwa Workshops oder geführte Touren durch das Schutzgebiet.

Portugal, Sagres - Steillüste mit Leuchtturm - Foto: Pixabay,. CC0

Portugal, Sagres – Steillüste mit Leuchtturm – Foto: Pixabay,. CC0

Weitere Veranstaltungen:

  • Golfturnier „Portugal Masters Golf Championship“ in Vilamoura, 20.10.-23.10.16
  • „National Gastronomy Festival“ in Santarem, Oktober und November, typische portugiesische Spezialitäten genießen
  • „Rip Curl Pro Portugal“, Surfwettkampf, 18.-29.10.2016
  • 18. „Angra do Heroismo Jazz Festival“ in Terceira, 13.-15.10.2016

Ferienwohnungen in der Nähe:

* Nachtpreis bei 7 Übernachtungen

Kommentare sind geschlossen