Ibiza bietet mehr als Partyurlaub

11. November 2014 | Von | Kategorie: Ortsbeschreibungen, Spanien

Wer am Mittelmeer Partyferien verbringen möchte, der ist auf Ibiza sicher am richtigen Ort. Die drittgrößte Insel der Balearen steht bei den Reichen und Schönen hoch im Kurs und an entsprechenden Bars und Clubs mangelt es wahrlich nicht. Doch für Touristen ist die Mittelmeerinsel noch aus einem anderen Grund so attraktiv und zwar wegen der herrlichen Badestrände, von denen es hier jede Menge gibt. Obwohl Ibiza gerade mal gut 570 Quadratkilometer groß ist, verfügt sie über ca. 60 Strände. Das heißt also, ganz egal, wo man sich gerade auf dem Eiland befindet, man wird stets recht schnell einen Platz finden können, um sein Badetuch auszubreiten und den Wellenrausch zu genießen.

Dabei ist die Playa d’en Bossa an der Südküste mit 3 Kilometern Länge der längste Strand der Insel. Und nicht nur dies – hier geht es sehr lebhaft zu und man kann sich darauf einstellen, dass hier praktisch den ganzen Tag lang Partystimmung herrscht. Etwas mehr Ruhe darf man hingegen an der Platja Talamanca erwarten, ferner einen feinen Sand und einen flachen Wassereinstieg. Dieser wird aber auch an der Platja Ses Salines geboten, ebenfalls an der Südküste. An diesem Sandstrand findet man Dünen vor und das Wasser ist sehr klar und sauber.

Gute Wasserqualität findet man aber genauso an dem von Felsen und Hügeln umgebenen Strand in Benirrás an der Nordküste. Und wer im Norden von Ibiza auf der Suche nach Einsamkeit ist, der findet diese am ehesten an dem kleinen Sandstrand Cala Xuclar, der in einer 35 Meter langen und 15 Meter breiten, schönen Bucht liegt.

Mehr als eine Partyinsel

Doch Ibiza ist weitaus mehr als Badeinsel für feierfreudige Touristen. Die Baleareninsel bietet auch traumhafte Natur und eine abwechslungsreiche Landschaft. Im äußersten Süden befinden sich mitten im Naturschutzgebiet namens Ses Salines die Salinen. Das daraus gewonnene Meersalz stellt für Ibiza ein wichtiges Exportgut dar. Beachtenswert ist die Vielfalt von Tieren und Pflanzen. Von den letztgenannten gibt es hier mehr als 500 Arten. Besonders vielfältig gibt sich des weiteren die Vogelwelt – unter den gut 200 Vogelarten sind unter anderem sehr viele Flamingos anzutreffen.

Darüber hinaus bietet Ibiza noch weitere interessante Ausflugsziele, beispielsweise den großen Wasserpark Aguamar oder den alten Steinbruch Sa Pedrera, welcher den Namen der sagenumwobenen Stadt Atlantis trägt. Sehenswert sind zudem die Wehrtürme, vor allem der Torre del Savinar im Südwesten der Insel. Wenn man den Turm gegen Abend besteigt, darf man sich darauf freuen, einen fantastischen Sonnenuntergang über dem Meer zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.